Sonntag, 16. März 2014

"Short Storys" von Gerry Stratmann

Die ganze Tonleiter der Emotionen

Bildquelle: amazon
Short StoriesIch habe gegrinst, mir ist der Wind um die Nase geweht, mir fehlten die Worte und mir ist fast das Herz stehen geblieben.
Mit nur wenigen Worten ruft Gerry Stratmann in seinen Short Storys mehr Emotionen hervor, als so mancher dicker Wälzer transportieren kann.  Weil jedes seiner Worte punktgenau trifft.
Wen „Sweat Dreams“ nicht berührt, der hat kein Herz.
Meine persönliche Lieblingsgeschichte ist aber „Ich sehe Dich!“. Diese Geschichte macht nicht sprachlos. Sie gibt einem den Mut etwas auszusprechen, das man viel zu selten sagt.
Dem Autor sage ich dafür etwas anderes: Danke!
Eine klare Leseempfehlung. Und eine Warnung: Man ist mit den Short Storys noch lange nicht fertig, wenn man das Buch zuklappt. Die begleiten einen noch eine ganze Weile!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen