Samstag, 5. April 2014

"Nie genug" von Melanie Hinz

Nie genug Zitat Sam: „Ich will mehr von dir lesen“
Sam meint damit Emma alias Gemma. Aber ich finde das trifft ganz ausgezeichnet auch auf die Autorin Melanie Hinz.
„Deine Bücher habe ich durch. Die Storys sind tiefgründig und mit einer nachvollziehbaren Handlung. Die Sexszenen sind genau richtig platziert und verdammt heiß“ simst Sam Emma/Gemma. Trifft Punkt für Punkt meine Meinung zu den Büchern von Melanie Hinz.

Aber etwas fehlt noch: Wie emotional und lebensnah die Geschichten sind. Emma, Sam und auch die anderen Charaktere gehen einem unter die Haut. Wenn Emma gesteht, dass sie in ihren früheren Freunden „Nie genug“ war, erlöscht jeder Impuls, sie kräftig zu schütteln, damit sie den tollen Mann vor ihrer Nase endlich an sich heran lässt. Welche Frau kennt diese verflixten Selbstzweifel nicht auch?

Trotzdem ist "Nie genug" von Melanie Hinz kein Drama: Man, zumindest ICH, erinnert sich plötzlich mit einem Lächeln wieder genau an den Zauber der ersten Verliebtheit am Beginn einer ernsthaften Beziehung.

5 Punkte reichen nicht! Unbedingt lesen!

Etwas Persönliches zum Schluss: Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Autorin sich all diese Gefühle nur ausgedacht hat. Dazu kommen sie zu real bei mir an. Das Buch hat mich richtig berührt. An einer Stelle habe ich Rotz und Wasser geheult.





P.S.: Mittlerweile gibt es mit "Nie genug von dir" ein "Prequel", dass gewohnt sexy erzählt, wie sich Emmas und Sams Freunde Markus und Nadine kennengelernt haben.

Bildquelle: amazon



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen