Samstag, 5. April 2014

"Ungeplant" von Melanie Hinz

Ungeplant



"She has always been the one ..."

Melina und Sven sind Sandkastenfreunde, beste Kumpel und hin und wieder Sexpartner. Aber wie soll es weitergehen? Mit einer räumlichen Trennung wollen sie sich darüber klar werden.
Wie so oft im Leben kommt alles ganz anders. Sven weiß eigentlich genau was er will und leidet wie ein Hund unter Linas Bindungsängsten. Und Lina liebt Sven so sehr, dass sie nicht glaubt, gut genug für ihn zu sein, vor allem nachdem ihre verantwortungslose Schwester ihr ein alles andere als einfaches Erbe hinterlässt.
Manchmal möchte man die beiden schütteln, weil so klar ist, dass sie zusammengehören und nur endlich einen Schritt aufeinander zu machen müssen.

Aber wie immer in den Romanen vom Melanie Hinz sind die Charaktere nicht simpel und eindimensional. In "Ungeplant" erzählt die Autorin auf nur 240 Seiten eine komplexe Geschichte von Liebe und Verlust, vom Familie und Freundschaft, voller Zweifel und Trauer und doch voll Hoffnung. Dabei schafft sie es auch noch heiße Erotikszenen so einzubauen, dass sie genau passen. Gefühlt ist diese Buch erheblich länger und doch möchte man keine Sekunde davon missen.

Der Titel der Rezi ist ein Zitat. Wo es steht verrate ich hier natürlich nicht. Aber es hat mich sehr berührt.

Ich war wieder richtig begeistert. 5 Punkte sind eigentlich zu wenig. "Ungeplant" sollte man unbedingt lesen und auch gleich noch "Unerwartet" hinterher schieben. Dort erfährt man wie ungewöhnlich es mit Jakob weitergeht.

Achtung SPOILER:
Die "veränderten Umstände" in der Kurzbeschreibung heißen "Max". Melina muss nach dem Tod ihrer Schwester für ihren erst 4 Wochen alten Neffen die Verantwortung übernehmen. Ich bin immer noch fasziniert, wie in diesem Roman, der immerhin zu Recht in der Rubrik "Erotik" angeboten wird, mit leichter Hand und doch eindringlich beschrieben wird, wie schwierig es für junge Mütter sein kann, eine liebevolle Beziehung zu ihrem Kund aufzubauen. Wie dieses Tabuthema einfach so nebenher und ohne erhobenen Zeigefinger behandelt wird, ist alleine schon 5 Sterne wert.


Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen