Montag, 11. August 2014

"Entscheidung" von Gerry Stratmann und Nathan Jaeger

EntscheidungEin Blick sagt mehr als tausend Worte …

Zwei Männer, du und ich, ich und du, lernen sich kennen, schauen sich in die Augen und finden im Gegenüber den Spiegel ihrer Seele. Alles klar?
Nein, so einfach ist es natürlich nicht. Einer lebt in einer komplizierten Beziehung, der andere trägt ein Geheimnis mit sich herum und will eigentlich nie wieder sein Herz verschenken. Trotzdem können die beiden nicht voneinander lassen. Ihre Freundschaft ist kostbar und wichtig für sie, bis ein Bild offenbart, was beide sich eigentlich nicht eingestehen wollen: Aus den Augen des Fotografierten leuchtet die Liebe ...

"Entscheidung" ist eine Co-Produktion von Gerry Stratmann und Nathan Jaeger. Jeder der beiden Autoren schildert das Geschehen in der Ich-Perspektive aus seiner Sicht eines der Männer und schafft so eine Intimität, die unter die Haut geht. Beide können fantastisch mit Worten umgehen. Erzählen sie eine reale Geschichte?
Ich weiß es nicht und es ist für die Faszination, die von dem Buch ausgeht, auch nicht entscheidend. Die beiden Männer in dem Buch haben keine Namen, man kann also als Leser der Fantasie freien Lauf lassen, und sich vorstellen, was immer man möchte. Klar ist, dass das beide Seiten der Story sehr berührend erzählt sind und man mit den beiden Helden leidet und auf ein glückliches Ende hofft.

Das gesamte Buch ist sehr ungewöhnlich geschrieben und bedient keines der gängigen Klischees. Es scheint sich nicht einmal daran zu halten, wie eine Geschichte erzählt oder aufgebaut sein sollte. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb ist es fantastisch. Es ist anders, packend, ergreifend, fesselnd und bleibt im Gedächtnis haften.

Amanzon führt das Buch als "Drama". Es ist auch keine locker-flockige Liebesgeschichte, sondern der schwierige Weg zweier Menschen zueinander. Aber die Liebe und Zuneigung der beiden Männer spürt man förmlich mit jeder Seite wachsen.

Mein Fazit: Mindestens 5 Punkte und eine Leseempfehlung.
Ich habe vor ein paar Tagen "Wirklich nur Freundschaft" gelesen, dass vom gleichen Autoren-Duo stammt, und mir eine Fortsetzung gewünscht. Das hier ist zwar ein ähnliches Prinzip, aber gleichzeitig viel, viel mehr. Ich bin begeistert!

 
Bildquelle: amazon

 

Kommentare:

  1. Hey Ulla,
    leider habe ich nicht gewusst, dass du deine Rezensionen auf einem Blog veröffentlichst.
    Jetzt hole ich es ganz schnell nach, mich für dein tolles Feedback zu bedanken. :)
    cu Gerry

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich muss ich mich bei Dir / Euch für das tolle Buch bedanken.
    :)))
    Mach ich hiermit doch einfach mal "persönlich"!
    GLG ulla

    AntwortenLöschen