Donnerstag, 11. Dezember 2014

"Ein neuer Zirkel" von Michael J. Unge


Ein uraltes Geheimnis ...

Der Winter will einfach nicht weichen. Im Gegenteil, er wird immer schlimmer und die Menschen können nicht mehr lange überleben. Ret Niw hat sich nie für jemand Besonderes gehalten, aber ein verwirrender Traum lässt ihn einfach nicht mehr los. Statt ihm zu helfen, schickt der Weise ihn hinaus in die klirrende Kälte und weit über die Grenzen hinaus, die die Menschen aus seinem Dorf kennen.
Die Vision führt ihn in eine geheimnisvolle Höhle mit drei Gefangenen und einer alten Hexe. Was geht hier wirklich vor?

"Ein neuer Zirkel" ist wunderschön geschrieben, steckt voller geheimer und mystischer Zeichen und Andeutungen und endet ein wenig überraschend. Ich kann und will nicht mehr zum Inhalt sagen, weil jedes weitere Wort den Leser um das Vergnügen bringen würde, die Spuren, die Michael J. Unge in „Ein neuer Zirkel“ legt, selbst zu entdecken, über ihre Bedeutung zu grübeln und Ret bei der Entschlüsselung eines uralten und doch immer neuen Geheimnisses zu begleiten.
Ich finde diese High-Fantasy Geschichte ist so interessant erzählt, dass sie jeder selbst lesen sollte. Deshalb eine klare Empfehlung und 5 Punkte.

Übrigens: Ich lasse mich selten von Covern dazu verleiten, eine Geschichte zu lesen. Dieses finde ich aber so wunderschön, dass ich einfach nicht widerstehen konnte. Ich bin alles andere als enttäuscht …




Nur zur Info: Diese Geschichte wurde für eine Anthologie - Geschichtssammlung - zum Thema 'Jahreszeiten' geschrieben. Weitere fünf Autoren haben das Komplettwerk mit ihren Geschichten, welche allesamt im Fantasybereich angesiedelt sind, gewürzt. Die Anthologie mit dem Titel 'Fantastic Seasons' ist beim 'Fantastic Shades Verlag' erschienen und seit dem 01. Mai 2014 als eBook und Printausgabe im Handel erhältlich.


Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen