Samstag, 21. Februar 2015

"Queery Tales: Auf magischer Reise" von Seth Ratio

Wer ist das wahre Monster?

Avel von Cleen zieht als freier Ritter durch die Lande und bietet seine Dienste im Kampf gegen Schurken und Monster an. Als man aus dem Königreich Rìoghachd nach ihm verlangt, ist er zuerst überrascht. Dort herrschten lange Zeit Frieden und Wohlstand. Aber nun bedroht ein gefährlicher Drache die Dörfer und Avel verspricht König Riog, den Kopf des Ungeheuers zu holen.

Ganz so einfach ist das allerdings nicht. Der Drache hat einen Verbündeten und Jagus wartete mit einer unglaublichen Geschichte auf …

Queery Tales: Auf magischer Reise“ ist ein wunderschön erzähltes Märchen voller finsterer Schurken, bösartiger Monster und tapferer Helden. Avel, Jagus und der Drache Caraid treten eine Reise an, die die beiden Männer von Grund auf verändert und deren Gelingen das Schicksal eines Reiches abhängt. Bei aller Spannung und Action punktet das Buch doch vor allem in den ruhigen Momenten. Ganz ohne explizite Szenen spürt man, wie zwischen Avel und Jagus aus beiderseitigem Interesse ganz langsam mehr wird. Die Sinnlichkeit der Geschichte steckt in den Blicken und kleinen, aber bedeutungsvollen Gesten. Manche der Bilder sind so wunderschön, dass man schlucken muss. Ich kann und will hier nicht spoilern, aber als ich erfahren habe, was es mit den Lichtpunkten auf sich hat, die auf dem Titelbild zu sehen sind, standen mir die Tränen in den Augen.

Märchen haben eigentlich immer eine klare Moral: Verlaß‘ den Weg nicht, hüte dich vor Fremden, gehorche deinen Eltern …

Die Moral dieser Geschichte ist nicht ganz so einfach zu entschlüsseln. Möglicherweise ist es diese: Verlass dich nicht auf den ersten Eindruck, sondern versuche das Herz der Menschen zu ergründen. Manchmal ist es überraschend, wer sich als echter Freund und wer als wahres Monster erweist.

Avel lässt sich auf dieses Abenteuer ein und am Ende der Reise hat sich für ihn und für ein ganzes Königreich viel verändert. Vielleicht ist es Magie. Vielleicht ist es Glück.

Ich finde, es lohnt sich für jeden, das für sich selbst herauszufinden. Deshalb erhält der erste Band der „Queery Tales“ von mir 5 magisch leuchtende Lichtpunkte und eine von Herzen kommende Leseempfehlung.

P.S.: Das wunderschöne Cover stammt übrigens von Kooky Rooster.


Haben wollen?
 Hier kann man die Bücher von Seth Ratio kaufen: 
- "Heimatliebe"
- "Little Things"
- "Queery Tales: Auf magischer Reise!"

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen