Dienstag, 24. März 2015

"Farben der Liebe" von der Kuschelgang

Richtig schön bunt…

Die Liebe hat unendlich viele Facetten und jede schimmert in einer anderen Farbe. 10 davon beschreibt die „Kuschelgang“ hier in diesem Sammelband. Blau scheint dabei irgendwie etwas Besonderes zu sein: Die Farbe wird in drei der Geschichten thematisiert. Grinsen musste ich bei „Kuschelblau“. Den Farbton versuche ich mir immer noch vorzustellen, er scheint aber je nach Stimmung zu variieren.

Auch dieses Mal haben mir alle Geschichten gefallen, leider würde es den Rahmen sprengen, sie alle so zu besprechen, wie es ihnen eigentlich gebührt. Deshalb beschränke ich mich hier auf die zwei, die mir ganz persönlich am besten gefallen haben:

In „Wenn die Blätter fallen“ beschreibt Gerry Stratmann mit wunderbaren Worten und Gleichnissen eine unerwartete Liebe. Heiko ist 62 Jahre alt und möchte den Herbst genießen. Damit ist sowohl die Jahreszeit, als auch sein Lebensabschnitt gemeint. Dass er alleine ist, findet er zwar nicht toll, er hat sich aber daran gewöhnt. Allerdings verleidet ihm sein schmerzender Rücken jedes Vergnügen. Also macht er sich auf den Weg zum Arzt und trifft überraschend auf jemand, den er eigentlich gerne näher kennen lernen möchte…

Wie immer, wenn ich eine Geschichte von Gerry lese, ziehen mich seine Worte direkt hinein und lassen mich nicht mehr los, bis ich am Ende den Kopf hebe und eigentlich sofort wieder von vorne anfangen möchte. Kann ich ja. Mach ich auch…

„Pink ist nicht dasselbe wie rosa“ erklären mir meine kleinen Nichten dauernd. Weiß ich doch. Also habe ich die Story von Chris P. Rolls erst mal links liegen gelassen. Gott sei Dank! Nachdem ich nämlich die Geschichte von Tom und Ricky gelesen hatte, wollte ich unbedingt mehr von den beiden wissen. Die Charaktere sind so lebendig und interessant, dass ich mir gar nicht vorstellen konnte, dass sie nur in dieser Kurzgeschichte „existieren“. Tun sie auch nicht: Die Story ist eine kleine Nebengeschichte zu „
Bodycaught“, einem 900-Seiten Wälzer, den ich dann gleich im Anschluss verschlingen „musste“. Gut also, das ich mit den „Farben der Liebe“ schon durch war!

Die Kuschelgang hat in dem Buch eine Sammlung von Geschichten zusammengetragen, die einfach nur schön ist. Von zärtlich und romantisch über lustig bis erotisch ist alles dabei.

Das Buch verdient mehr als 5 Punkte und bekommt von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

Wer Lust auf mehr von der Kuschelgang hat, kann sollte auch „
Kuscheliger Winter“ und „es duftet nach Liebe lesen“.

Außerdem empfehle ich als „weiterführende Literatur“ noch „
Bodycaught“. Man sollte das Buch aber lesen, wenn man etwas Zeit hat. Einmal angefangen, kann man nämlich nicht mehr aufhören.

Haben wollen? 
 Hier kann man die Bücher der "Kuschelgang" kaufen: 
"Es duftet nach Liebe"
"Farben der Liebe"
"Kuscheliger Winter"

Alle Bücher liegen auch als Print vor.

Bildquelle: amazon


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen