Samstag, 14. März 2015

"Krokusse und Erinnerungen": Weekend Special zu Particia Koelle

Ganz persönlich ...


Patricia Koelle schreibt ungewöhnliche, sehr berührende Geschichten. Sie sind etwas anders, als die Storys, die ich sonst meist lese.

Aber wenn man nach der Lektüre eines Buches nicht nur ein gutes Gefühl mit in den Alltag nimmt, sondern auch wirklich etwas "macht", dann ist dies in meinen Augen schon etwas besonderes. Was es damit auf sich hat, erzählte ich weiter unten ...

Ich möchte in dem ersten Weekend-Special auf meinem blog drei Kurzromane der Autorin vorstellen, die mich mir persönlich sehr nahe gegangen sind.

Keine Sorge! Beim nächsten Mal geht es dann wieder in erster Linie um Bücher und nicht mehr um mich. :)


1. "Wer nur Frösche küsst, versäumt die Drachen"

Die Geschichte ist auf den ersten Blick eine zuckersüße, kleine Romanze und auf den zweiten ein wunderschönes Bekenntnis zu der Magie, die in unserm Alltag wohnt, wenn wir sie nur zulassen. 

Für mehr Infos geht es hier zu meiner Rezi (klick).






2. "Die Nacht ist ein Klavier"

Wir leben in einer Gesellschaft, in der viele Menschen dank der modernen Medizin sehr alt werden. Leider ist nicht jeder bis an sein Lebensende fit und selbstbestimmt. Das ist weder für die Senioren einfach, noch für die Menschen die sich um sie kümmern. "Die Nacht ist ein Klavier" ist in meinen Augen ein leises, zärtliches Plädoyer dafür, über den Mühen des Alltags den Respekt und die Achtung vor dem Leben nicht zu verlieren. Wer selbst einmal in der Pflege tätig war, weiß wie anstrengend sie ist und wie wichtig, aber auch wie erfüllend die Momente sind, in denen ein glückliches Lächeln in einem alten Gesicht steht. Manchmal kostet es nur einen kleinen Moment, es dort hin zu zaubern ...

Zu meiner Rezi geht es hier (klick).


3. "Liebe, Lachs und Anderwann"

Auch Tod und Trauer gehören zum Leben dazu. Der Schmerz, einen geliebten Menschen zu verlieren, klingt nie ganz ab. Jeder geht mit den Erinnerungen anderes um. Für mich ganz persönlich war und ist der Friedhof allerdings kein Ort, um an jemanden zu denken, sondern nur die Stelle, an der seine Hülle begraben liegt. 
"Liebe, Lachs und Anderwann" ist der eigentliche Grund für diese Special. Mit diesem Buch hat mir Patricia Koelle eine wundervolle Möglichkeit geschenkt, jeden Tag meine Erinnerungen und eine kleines bisschen Freude in meinem Alltag zu verbinden. 

Zu meiner Rezi geht es hier (klick).




Ich habe wirklich Krokusse gekauft und gepflanzt. Es war einfach schön, ihnen beim Wachsen zuzusehen. Sie blühen nun zum ersten Mal. Manchmal schaue ich sie mit einem Lächeln an und manchmal mit Tränen in den Augen. Aber ich weiß, dass sie den Menschen, an die ich dabei denke, richtig gut gefallen hätten.
   







Wer nun neugierig auf die wunderschönen, berührenden Geschichten von Patricia Koelle ist, und vielleicht selber einmal darin schmöckern möchte, findet sie auf z.B. auf  amazon.
Einige ihrer Bücher gibt es auch als Taschenbuch.

Hier geht es zur Homepage der Autorin.


Wie man hier sieht, bin ich nicht alleine mit meiner Begeisterung für die Idee, seine Erinnerungen mit Krokussen zu pflegen. Zwei dicke Hummeln finden sie auch richtig gut. ;D











Bildquellen: 
Buchcover: amazon, 
Rest: eigene 












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen