Dienstag, 24. März 2015

"Kuscheliger Winter" von der Kuschelgang

Kuscheln gegen die Winterkälte!

Mit "Kuscheliger Winter" hat die Kuschelgang ihren mittlerweile dritten Sammelband voller homoerotischer Liebesgeschichten veröffentlicht. Diesmal spielen die heißen Storys im kalten Winter und die frostigen Außentemperaturen machen das Verlangen nach Wärme und Nähe nur um so größer.

Die 12 Geschichten stammen von insgesamt sieben Autoren. Sie bieten eine Mischung von kurzen und langen, von heißen und melancholischen Storys, bei der mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei ist.
Bei so vielen unterschiedlichen Texten ist klar, dass nicht alle die gleiche Qualität haben. Alle habe mir gefallen, aber einige waren für mich herausragend, vielleicht natürlich auch, weil sie bei mir ganz persönlich einen Nerv getroffen haben.

Am witzigsten fand ich die erste Story: In "Anbaggern leicht gemacht" von Ashan Delon erhält Hennig bei einem Einkauf von einem netten Verkäufer ein ganz besonderes Rezept. Danach macht das Backen mit Sicherheit noch einmal soviel Spaß...
Fast genauso lustig war "Heiße Weihnacht" von Karo Stein: Die kleine Fabia hat sehr konkrete Vorstellungen von ihrem Weihnachtsurlaub und treibt damit ihren Vater fast in den Wahnsinn. Ich habe mich köstlich über den niedlichen kleinen Trotzkopf amüsiert.

Dagegen ist "Allein zu Hause" von Chris. P. Rolls stellenweise richtig traurig. Man hofft mir ganzem Herzen, dass Julian, der schon mit 16 alleine war, endlich jemanden findet, der ihn aus seiner Einsamkeit erlöst. Das scheint aber gerade an Weihnachten unmöglich sein, schließlich verbringen dann alle die Zeit mit ihrer Familie. Oliver dagegen stellt gerade fest, dass Familien auch ziemlich schwierig sein können. Vielleicht können die Beiden sich ja gegenseitig helfen?

Mir ganz persönlich am Besten gefallen hat die Story "Ein perfektes Weihnachtschaos" von Nico Morleen. Die Geschichte war lustig, mitreißend, manchmal etwas melancholisch und hat mich keine Sekunde aus ihrem Bann gelassen: Matis und Sandro kennen sich schon ewig und viel besser, als es zunächst den Anschein hat. Aber ausgerechnet an Weihnachten, will sich Matis nicht damit auseinandersetzen. Er hat viel zu viel damit zu tun, dass Fest für seine Familie perfekt zu gestalten. Aber sind sie ihn auch dankbar dafür? Irgendwann rastet er aus und löst damit eine Kette von überraschenden Ereignissen aus. Danach ist nichts mehr, wie es einmal war.
Jeder der Charaktere ist glaubwürdig und liebevoll gezeichnet. Nicht nur die beiden Helden, sondern auch die Nebencharaktere sind so lebendig, dass ich mich am liebsten mit ihnen an den Tisch gesetzt und Weihnachten gefeiert hätte. Ich helfe dann auch beim Aufräumen! Ehrlich, Matis, versprochen!

Ich bin überzeugt, das jeder Leser hier seine Lieblingsgeschichte finden wird. Das ich diese vier besonders erwähne, bedeutet nur, dass sie MIR am besten gefallen haben, nicht das die anderen schlechter sind.

Von mir gibt es hier klare 5 Punkte und eine Leseempfehlung.

Noch zwei Anmerkungen zum Schluss:
1.Wem die Geschichtensammlung gefallen hat, der sollte aus unbedingt auch "
Farben der Liebe" und "Es duftet nach Liebe" lesen.
2.In einigen der Storys finden sich hin und wieder ein paar Rechtschreibfehler. Das stört aber keineswegs das Lesevergnügen. Dazu sind es nämlich zu wenige und dazu sind die Storys ansonsten zu gut. Also nicht meckern, sondern irgendwo gemütlich einkuscheln und einfach genießen...

Haben wollen? 
 Hier kann man die Bücher der "Kuschelgang" kaufen: 
"Es duftet nach Liebe"
"Farben der Liebe"
"Kuscheliger Winter"

Alle Bücher liegen auch als Print vor.

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen