Sonntag, 22. März 2015

"Reed Brüder: Good Girl Gone" von Tammy Falkner (engl.)

Bad Boys are the Best!

Die Reed Brüder waren die Einzigen, die Josh eine Chance gegeben haben, als er auf Bewährung entlassen wurde. In dieser Zeit hat er etwas für sie getan, dass sie ihm niemals vergessen werden und das ihn wieder ins Gefängnis gebracht hat. Josh ahnt noch nicht wirklich, dass er von einer riesigen Familie „adoptiert“ worden ist, als er endlich aus dem Knast entlassen wird und weiß zuerst nicht so recht, was er davon zu halten hat.
Star berührt etwas in ihm, was sich seit seinem Unfall im wahresten Sinne des Wortes nicht mehr gerührt hat. Aber Josh steckt voller Zweifel. Was hat er einem erfolgreichen Musik-Star schon zu bieten? Auch wenn Star für eine Weile bei ihm unterschlüpft, so glaubt Josh nicht daran, dass er bei ihr eine Chance hat.
Doch Star hütet ihre eigenen Geheimnisse. In ihrer Vergangenheit ist etwas Schreckliches geschehen, das ihr noch heute wilde Alpträume bereitet.
Können zwei verletzte Seelen gemeinsam heilen?

„Good Girl Gone“ ist der erste Band der Serie um die Reed-Brüder, in dem es um einen „neuen“ Helden geht. Mit Josh wurde ein außerordentlich interessanter Charakter in die Serie eingeführt, der allerdings bei weitem nicht so gefährlich ist, wie es zunächst den Anschein hatte. Seine Gang-Tattoos haben letztendlich eine etwas andere Bedeutung, als die Reeds zunächst vermutet haben.

Josh sitzt im Rollstuhl. Das behindert ihn aber weniger, als die Lasten aus der Vergangenheit, die schwer auf seiner Seele liegen. Tammy Falkner schafft es immer wieder, Menschen mit einem Handicap so darzustellen, wie es eigentlich sein sollte: Joshs kann nicht gehen, aber er wird nicht mal im Ansatz darauf reduziert. Das gehört zu ihm, genau wie seine Haarfarbe. Nicht mehr und nicht weniger.

Über Star zu reden, ohne zu spoilern ist sehr schwierig. Deshalb hier nur so viel: Sie muss über etwas hinwegkommen, um eine Zukunft zu haben. Vielleicht ist gerade deshalb Josh, der selbst mit Zweifeln und Unsicherheiten zu kämpfen hat, genau der richtige Mann für sie. Die beiden ergänzen einander wie zwei Teile eines Puzzels.

„Good Girl Gone“ ist ein wenig ruhiger und trotzdem dramatischer als die anderen Bände der Serie. Mir hat die Geschichte trotzdem sehr gefallen und sie hat mich wirklich berührt.

Deshalb gibt es auch für Josh und Star auf jeden Fall 5 Punkte und eine Leseempfehlung!

Haben wollen? 

 Hier kann man die Serie von Tammy Falkner kaufen:
-  "Groß, Tätowiert und Verführerisch" (Reed-Brüder Band 1: Logan und Emily)
-  "Klug, Sexy und Geheimnisvoll" (Reed-Brüder Band 2: Logan und Emily)
-  "Vorsichtig, verständnisvoll und bedingungslos" (Reed-Brüder Band 3: Pete und Reagan)
-  "Nur Jelly Beans und Eifersucht" (Reed-Brüder Band 4: Kurzgeschichte)
-  "Reagans Rache  und  das Ende von  Emilys Verlobung" (Reed-Brüder Band 5: Kurzge.)
-  "Ein Wunder für Matt" (Reed-Brüder Band 6: Matt und Skylar)
-  "Pauls Versprechen" (Reed-Brüder Band 7: Paul und Friday)
- "Bezaubernde Braut" (Reed-Brüder Band 7,5: Alle zusammen!)
- "Null Komma nichts" (Reed-Brüder: Sam und Peck, erscheint am 10.04.2015)

Bisher nur auf Englisch: 
- "Zip, Zero Zilch" (Reed-Brüder 8: Sam und Peck)
- "Chrismas with the Reeds" (Reed Brüder Band 8,5: Alle zusammen!)
- "Good Girl Gone" (Reed Brüder Band 9: Josh und Star)
- "While We Waited" (erscheint am 27.04.2015)

-  "24 Stunden" (Reed-Brüder Side-Story: Daniel und Faith)
-  "Ihre letzte Chance" (Reed-Brüder Side-Story: Nick und Carrie)

(Den link zu weiteren Rezis von den Reed-Brüdern findet man auf der Seite "Romanzen" oder unter dem Label Tammy Falkner)

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen