Dienstag, 21. Juli 2015

"Eine schwierige Mission Vol. 1 - 5" von Simon Rhys Beck

Der Preis von Vertrauen und Nähe

Das eigentlich Schwierige in dieser Geschichte 
 ist nicht die Mission, die der Mirilaner Rayk und sein menschlicher „Slave“ Bill Jandor auf den Planeten Konvul führt.

Die beiden spüren eine heftige körperliche Anziehung. Aber in einem komplizierten Spiel um Dominanz und Unterwerfung ist die eigentliche Frage, wie viel echtes Vertrauen die Männer einander schenken können. Beide sehnen sich nach Nähe, die über die körperliche Vereinigung hinausgeht. Doch die äußeren Umstände zwingen sie immer wieder, schwierige Entscheidungen zu fällen. Kann trotzdem eine tiefe Beziehung entstehen, die über Sex hinausgeht?

Rayk und Bill sind nicht die einzigen sympathischen Charaktere, die Simon Rhys Becks Universum bevölkern: Der junge Halb-Konvulianer Corbain, der geheimnisvolle Aruien und der „Mod“ Jaden mischen kräftig mit, als es darum geht, Bill vor einem alten Feind zu retten.

Dass die Story ursprünglich in 5 Teilen erschienen ist, merkt man noch daran, dass neben der übergreifenden Storyline fünf Mini-Handlungsbögen für anhaltende Spannung sorgen.

Mir hat das Buch so gut gefallen, dass ich es gleich zweimal hintereinander  und siet dem immer einmal wieder 
gelesen habe. Die Jungs sind einfach so klasse, dass man nicht genug von ihnen bekommen kann und ich die Geschichte, kaum dass ich sie in die Hand genommen habe, nicht mehr weglegen kann.

Von mir erhalten Ryak und Bill (wieder einmal!!!) 5 Punkte und eine Leseempfehlung, nicht nur für SF-Fans.

Haben wollen?
 Hier kann man die Bücher von Simon Rhys Beck  kaufen: 

- "Eine schwierige Mission"


Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen