Sonntag, 30. August 2015

"Der Phoenix Code 3 & 4: Tarnung und Entlarvung" von Lara Adrian und Tina Folsom

Wird sich der Phoenix wieder erheben? 

Mit dem streng geheimen Phoenix – Programm sollen die Kräfte von übersinnlich begabten Agenten genutzt werden, um Katastrophen zu verhindern, noch bevor sie geschehen. Aber Wissen ist Macht und das scheint irgendjemanden so zu beunruhigen, dass vor drei Jahren plötzlich der Code „Phoenix aus“ die Männer erreichte. Sie wurden enttarnt und müssen um ihr Leben fürchten …


Teil 3: „Tarnung“ von Lara Adrian
John, Alec und Kyle waren schon vor Phoenix ein eingeschworenes Team. Seit der Zersplitterung der Truppe hat John weder seine beiden besten Freunde, noch Kyles Schwester Lisa wiedergesehen. Als Lisa plötzlich bei ihm auftaucht, weckt sie die Erinnerungen an eine gemeinsam verbrachte Nacht und zum zweiten Mal in seinem Leben kann John einer Versuchung nicht widerstehen. Danach ist klar, dass er sie nicht mehr gehen lassen will. Aber wem darf er noch vertrauen? Alec, der so unvermittelt aufgetaucht ist und über höchst merkwürdige Verbündete verfügt, Kyle, dem Bruder seiner Geliebten oder vielleicht gar niemanden?

Teil 4: „Entlarvung“ von Tina Folsom
Nick lebt in seiner High-Tech Welt und versucht dort seine ehemaligen Kameraden wieder aufzuspüren, um die albtraumartigen Vorahnungen, die ihn plagen vielleicht doch noch abzuwenden. Als überraschende Verbündete stellt sich die Hackerin Michelle heraus. Nick merkt allzu schnell, dass er nicht nur an ihrer Fähigkeit, sich blitzschnell und unerkannt durch die virtuelle Welt zu bewegen, interessiert ist. Ihre sinnlichen Kurven führen ihn in Versuchung, sein eigentliches Ziel zu vergessen …


Auch der zweite Band der „Phoenix-Code“-Serie wartet mit zwei spannenden Storys auf, in denen es außerdem vor Erotik nur so knistert. Mir gefallen die misstrauischen „Lone Heros“, die sich zuerst widerwillig, aber dann mit ganzem Herzen auf ihre Frauen einlassen, dabei aber ihr Ziel immer nur kurzfristig aus den Augen verlieren. Außerdem mag ich, dass die Mädels keine verhuschten Häschen sind, die auf ihre Rettung warten, sondern sich mit Grips und zur Not mit allen zur Verfügung stehenden Waffen neben ihre Männer stellen.

Langsam kommt auch die Rahmenhandlung in Schwung. Die Männer von Phoenix werden immer noch gnadenlos gejagt. Aber langsam besinnen sie sich auf ihre alten Fähigkeiten und verstehen, dass sie im Team am stärksten sind. Wird der Phoenix sich wieder aus der Asche erheben? Oder haben die Verräter ihn schon endgültig zerstört?

Mit Ethan, Scott, John und Nick haben sich am Ende bereits vier der ehemaligen Geheimagenten wiedergefunden. Eigentlich sind es sogar fünf. Wer dieser Mann ist, werde ich nicht verraten. Das wäre ein Spoiler und würde einen ganzen Teil der Spannung aus der Geschichte nehmen.


Fazit: Auch für diesen Band gibt es von mir wieder 5 Punkte und eine Leseempfehlung. Man sollte diese beiden Geschichten in der richtigen Reihenfolge lesen, da sie gewissermaßen aufeinander aufbauen. Man kann sie auch verstehen, "
Flucht und Neuanfang: Phoenix Code 1 & 2zu kennen. Das Buch hat mir allerdings so gut gefallen hat, dass ich es auf keinen Fall missen möchte, es gelesen zu haben.

Ich bin jetzt schon gespannt, wie es mit der Serie weitergeht!!!


Haben wollen? 
 Hier kann man die Bücher von Lara Adrian, hier die von Tina Folsom kaufen: 
Links zu den Büchern der "Phoenix Code Serie":
Band 1: "Flucht und Neuanfang: Phoenix Code 1 & 2"
Band 2: "Tarnung und Entlarvung: Phoenix Code 3 & 4"

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen