Sonntag, 2. August 2015

"Luthers Rückkehr" von Tina Folsom

Geläuterter Bad Boy

Luther hat 20 Jahre in einem speziell für Vampire entwickelten Gefängnis für seine Taten gebüßt und wird nun endlich entlassen. Bevor er mit seinem neuen Leben beginnt, will er sich aber noch persönlich bei seinen alten Freunden — die durch seine eigene Schuld zu seinen Feinden geworden sind — entschuldigen.

Wenn er gewusst hätte, in welche Schwierigkeiten er dadurch gerät, hätte er wahrscheinlich einen riesigen Bogen um San Francisco gemacht. Andererseits wäre ihm dann niemals Katie begegnet, die ihm schnell wichtiger ist, als er es sich eigentlich eingestehen möchte …

Ich muss gestehen, dass ich von der Idee eines „echten“ Bad Boys hin und weg war und das Buch meine Erwartungen noch deutlich übertroffen hat. Luther ist ein toller Held, dem man seine Wandlung abnimmt, vor allem, weil er nicht zu einem „Schmuse-Vampir“ mutiert, sondern seine Ecken und Kanten behält. Genauso nimmt man ihm seine Selbstzweifel und Einsamkeit sofort ab.

Katie ist eine toughe Heldin, die allerdings ein wenig länger braucht, um zu ihrer vollen Form aufzulaufen. Das liegt weniger an ihr selbst, als daran, dass Tina Folsom mit diesem Buch einen ganz entscheidenden Schritt in der Serie gemacht hat: Die Scanguards sind nicht nur 20 Jahre älter geworden, sondern vor allem auch Eltern von einer ganzen Bande von Teenagern und jungen Erwachsenen, die darauf drängen in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten. Es braucht halt ein wenig Zeit, die neuen Charaktere wenigstens ganz kurz vorzustellen.

Helden und Heldinnen für eine ganze Latte von weiteren Büchern stehen also nun in den Startlöchern!

Luthers Rückkehr“ selbst punkte nicht nur mit einer temporeichen, spannenden Geschichte, sondern auch mit einem Paar, bei dem die Chemie stimmt und zwischen dem die Funken fliegen. Die beiden sind von der ersten Minute an heiß auf einander, dass spürt man als Leser deutlich. Entsprechend prickeln die erotischen Szenen. Rasch merkt man aber auch, warum Katie und Luther ihr Herz aneinander verlieren, ohne dass sie es sich selbst und einander zuerst eingestehen wollen. Die zärtlichen und bittersüßen Momente machen aus dem Buch etwas Besonderes, das im Gedächtnis haften bleibt.

So! Genug geschwärmt!!! Noch kurz und knackig 5 Punkte und eine Leseempfehlung verteilen …
… dann fängt das Warten auf den nächsten Band der „Scanguards“ an. Ich bin mit „Luthers Rückkehr“ nämlich wieder so richtig auf den Geschmack gekommen und will wissen, was aus den ganzen Kids wird. Und aus John. Und aus Blake. Und aus …


 Wann geht es endlich weiter, Frau Folsom???


Haben wollen?
 Hier kann man die Scanguards-Reihe von Tina Folsom kaufen: 

Der Serieneinstieg ist als "Box Set incl. der engl. Ausgabe sogar kostenlos erhältlich:

- "Samsons Sterbliche Geliebte" (Band 1 als "Box Set" kostenlos!) -> zur Rezi

- "Samsons Sterbliche Geliebte" (Band 1, "normal")
- "Amaurys Hitzköpfige Rebellin(Band 2)
- "Gabriels Gefährtin
(Band 3)
- "Yvettes Verzauberung
(Band 4)
- "Zanes Erlösung
(Band 5)
- "Quinns Unendliche Liebe
(Band 6) 
- "Olivers Versuchung(Band 7)
- "Thomas' Entscheidung
(Band 8)
- "Ewiger Biss" (Kurzgeschichte, Band 8,5)
- "Cains Geheimnis
(Band 9) -> zur Rezi
- "Luthers Rückkehr" (
Band 10)

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen