Sonntag, 16. August 2015

"Spuren" von Manuel Magiera

Berührende Spuren des Lebens

„Spuren“ von Manuel Magiera ist eine ungewöhnliche Sammlung von Kurzgeschichten, die einen breiten Bogen durch die Zeit schlägt.

Hier ein Überblick:

1. Die Teststrecke

2. Nur noch ein letztes Mal

3. Das Herz

4. Seehunde im Abendrot

5. Schwul-lesbische Vampire an Hallowween

6. Mein Freund, sein Anorak und ich

7. Transexuell (Eine autobiographische Familiengeschichte)


Besonders berührt haben mich zwei der Storys: „Die Teststrecke“ erinnert anhand eines persönliches Schicksals an die unfassbaren Schrecken den dritten Reiches, einer Zeit in der Menschen wegen ihres Glaubens, ihrer Abstammung oder ihrer sexuellen Orientierung ausgegrenzt, deportiert und zu Tode gequält wurden. Geschichte, die nicht in Vergessen geraten und als Mahnung für die Zukunft gelten sollte. Manuel Magiera erzählt und lässt den Leser eigene Schlüsse ziehen …

Sehr offen und ehrlich ist die autobiographische Geschichte „Transsexuell“, die nicht nur von den Problemen, sondern auch von den Hoffnungen und Träumen eines Mannes erzählt, der im falschen Körper geboren wurde und zuerst einmal versucht, aus seiner Situation das Beste zu machen. Aber wie lange kann man sein wirkliches Selbst unterdrücken?
Um ehrlich zu sein, reagiert die Umwelt nicht immer  positiv auf den Versuch …

Darüber sollten aber auch die anderen Storys nicht vergessen werden. Manuel Magiera erzählt mit überraschenden Einblicken und Wendungen. Die Geschichten gehen zu Herzen, ohne kitschig zu sein, sie bringen zum Schmunzeln oder zum Nachdenken.

Gemeinsam haben alle, dass sie direkt aus dem Leben gegriffen zu sein scheinen. Vielleicht hat der Autor sie nicht alle selber erlebt, aber man hat immer den Eindruck, er würde etwas erzählen, was so tatsächlich geschehen ist.

Es gibt eine winzige Ausnahme: „Das Herz“ erzählt von einer unmöglichen Liebe, die einen sehr ungewöhnlichen Weg geht und endet sehr überraschend. Aber sie passt ausgezeichnet in die Reihe. Wenn das Ende von „Das Herz“ Wahrheit wird, hat die Toleranz hoffentlich gewonnen.

„Spuren“ von Manuel Magiera ist ein ganz besonderes Buch, dem ich gerne 5 Punkte gebe und das ich jedem Leser ans Herz legen möchte.


Haben wollen?
 Hier kann man das Buch von Manuel Magiera kaufen: 
- "Spuren"

Verlag: Main-Verlag

Bildquelle: Main-Verlag



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen