Sonntag, 13. September 2015

"Diabolische Lust" von Ronald James

Gute Ideen, aber …

Der laut Klappentext sechzehnjährige Daniel ist knapp siebzehn, als er von zuhause wegläuft. Edward bietet ihm – scheinbar ohne Hintergedanken – ein Bett für die Nacht an. Was er aber wirklich im Sinn hat, erschließt sich Daniel erst nach und nach.
Zuerst scheint Edwards „Masche“ der einfachste Weg zu sein, schnelles Geld zu verdienen. Doch Daniel merkt irgendwann, dass sein Freund nicht nur seinen Körper verkauft, sondern einen viel brisanteren Plan hat und damit eine Kette von unheilvollen Ereignissen in Gang setzt.

Warum ich das mit dem sechzehnjährigen / knapp siebzehnjährigen Daniel überhaupt erwähne?
Weil es symptomatisch für die Geschichte „Diabolische Lust“ von Ronald James ist: Die Ideen sind richtig gut, der Schreibstil flüssig und leicht zu lesen, aber hin und wieder wird „geschludert“. Das fängt bei solch kleinen Unstimmigkeiten an und setzt sich in Rechtschreibfehlern fort.
Die Story an sich ist klasse, aber relativ distanziert erzählt. Ich gebe zu, dass das Geschmacksache ist, in meinen Augen wird hier jedoch Potential verschenkt.
Laut Autorenseite ist dies nicht das Erstlingswerk des Autors. Es wirkt aber so, als wäre es voller Erwartung ein wenig zu hastig veröffentlicht worden, als hätte niemand die Geschichte mit offenen Augen gegengelesen. Das hätte ihr wahrscheinlich richtig gut getan!

Nach dem ganzen „Gemeckere“ sollte aber auf jeden Fall erwähnt werden, das die Story lesenswert ist! Die expliziten Szenen – an denen nicht gespart wird – passen zu dem Gewerbe, in denen die Jungs unterwegs sind. Romantischer Kuschelsex ist hier natürlich nicht gefragt. Ich bin jetzt schon auf die nächsten Werke von Ronald James gespannt, die auf Deutsch erscheinen. Potential hat der Autor nämlich!


Fazit: Für die Idee gibt’s 5 Punkte, für die Umsetzung maximal 3. Bleiben im Durchschnitt 4 Punkte und eine Leseempfehlung.

Haben wollen? 
 Hier kann man die Bücher von Ronald James kaufen: 
"Diabolische Lust"

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen