Donnerstag, 24. September 2015

"Heisse Geschichten" von Lena Ziegler

Au weia!!!

„Heisse Geschichten“ bekommen von mir nur einen Stern, den ich
 aber mit gutem Gewissen gebe: Das Cover ist doch wirklich nett, oder? 
Es ist das Beste am Buch, glaubt es mir!

Es gibt trotzdem auf jeden Fall eine Leseempfehlung!!! 
Dazu gelten allerdings drei Einschränkungen:

1. Man darf auf keinen Fall Geld für das Geschreibsel hinlegen!!! Das Buch muss (!!!) kostenlos sein. Lena Ziegler hat es sich offensichtlich sogar gespart, die Rechtschreibprüfung darüber laufen zu lassen. Es ist in dieser Form keinen einzigen Cent wert.

2. Man darf von Schreib- und Grammatikfehlern, sowie schrägen Formulierungen keinen Augenkrebs bekommen.

3. Man darf nicht erwarten, dass es möglich ist, das Geschreibsel von vorne bis hinten zu lesen …



Sind alle drei Bedingungen erfüllt, findet man die folgenden Perlen der deutschen Sprache. Die Rechtschreibung in den Zitaten ist 1:1 aus dem Buch übernommen.

Zitat: „ … und mich vorsichtig anfing mit einem Plug zu denen! Mir gefiehl dieses für mich neue Gefühl sichtlich sehr! …“

Sehr gut zu nachvollziehen kann man als Leser folgenden Satz:

Zitat: „… die gedanken quälen mich, ich frage mich die ganze Zeit: Was mach ich hier nur? Was steht mir noch bevor? …“


In einer anderen Geschichte habe ich erst gedacht: WOW! Wie innovativ! Hier wird alles kleingeschrieben. Es scheint aber eher ein Anfängerfehler gewesen zu sein. Die Geschichte endet mit folgenden Worten:

Zitat:
„bitte nicht allzu hart sein….
Ist meine erste storry…
Aber sie ist von anfang bis ende wahr.“

Hm. Ob das so stimmt? Entweder kann die Autorin nur bis eins zählen, oder … ach was weiß ich schon, was sie sich denkt … Eine andere Story in dem Buch fängt nämlich so an:

Zitat:
„Bevor ich anfange möchte ich noch kurz erwähnen, dass dies meine erste Geschichte ist und es sich nur um einen „Testlauf“ handelt.“

Vielleicht bin ich aber auch einfach zu blöd und habe in meiner unerträglichen Arroganz nicht begriffen, dass eine „storry“ und eine „Geschichte“ noch lange nicht das Gleiche sind.

Andere Dinge weiß ich dafür jetzt ganz genau:
Zitat: „zu mir ich war zu dieser Zeit 28 Jahre Alt 175cm Groß und nichtunbedinkt Schlank so ca.90kg“

Auch bestimmte *räusper* Maße werden immer wieder erstaunlich präzise geschildert: Ob 27x6 oder 20X4, da bleibt keine Frage offen, oder? Ich muss in Zukunft wirklich nicht nur genauer hinschauen, sondern auch zur Sicherheit messen. Wie kann ich sonst mit traumwandlerischer Sicherheit behaupten: Er war 22x7,5???

7,5!!! Echt jetzt? Ich stelle mir das bildlich vor: Da liegen auf dem Nachttisch eine Tube Gel, Gummis, ein Zollstock und eine Schieblehre …

Ach, Leute! Ich weiß, dass diese Rezi total fies ist. Aber manchmal denke ich mir, wer ein solches Buch auf die unbedarften Leser loslässt, der muss es auch vertragen können, dass jemand es liest und seine ehrliche Meinung dazu sagt. Bei dieser Schreibe hier kann man doch nur verzweifelt aufheulen oder es mit Humor nehmen und laut lachen.


Ich habe die Story in einer 0€ Aktion abgegriffen. Leute, Leute, die soll jetzt echt 4,59€ kosten. Bei allem Verständnis für notleidende Autoren, das kann doch wohl nicht wahr sein, oder? 
Deshalb spare ich mir hier auch die sonst übliche Frage "Haben wollen?".

Wer sich das Drama anschauen möchte, findet die Bücher hier: Lena Ziegler

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen