Dienstag, 15. September 2015

Taken by the two ... " bei Roxie Noir




War ich gut?

Das ist ja hinterher immer eine beliebte Frage …
Wenn diese beiden kleine Kurzgeschichte mich mit erwartungsfrohen Augen anschauen würde, hätte ich ein Problem. Wie sagt man das jetzt, ohne unhöflich zu sein?
Probieren wir es mal so: Ihr beide wart ein netter, erotischer Quickie. Unter Freunden sozusagen, weil ich euch für umme bekommen habe. 

Übrigens: Wenn ihr versuchst, weiter in diesem Gewerbe tätig zu sein, solltet ihr für euer Geld schon ein paar Seiten mehr bieten. Soooo toll waren die beschriebenen Menage-Szenen dann wieder doch nicht, dass ich nach gefühlten 5 Minuten für den Preis von knapp drei Euronen jetzt zufrieden wäre. Für lau war es aber ok.
Übrigens (zum 2.ten): Ich habe mir sozusagen Zwillinge auf meinen kindle geladen. Wenn man "Taken by Two Vikings" kennt, hat man "Taken by the two Cowboys" im Grunde auch schon gelesen. 
Für Neugierige: Eine Menage habe ich mit den beiden nicht direkt gehabt, ich hab sie nacheinander gehabt ...
Um ganz ehrlich zu sein: Man kann sie lesen, man muss es aber nicht tun!!!

Maximal „nicht schlecht“, also drei Punkte pro Buch.
Für den gepfefferten Preis  (3 € für jeweils ca. 25 Seiten) würde ich am liebsten einen wieder abziehen. Das ist allerdings in dem Genre nicht unüblich. Jeder muss halt selbst entscheiden, was er für eine Kurzgeschichte ausgibt.

Kleine Ergänzung: Wer drauf steht, kann dafür im Moment andere Storys von Roxy Noir gratis herunterladen. Die Handlung spielt sowieso eher eine Nebenrolle ...

Deshalb hier doch noch den link zur Autorenseite bei amazon: Roxie Noir


Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen