Freitag, 13. November 2015

"Bound to her" von Inke Loreen Minden

(Be)sinnliche Weihnachtsgeschichte

Ava führt eine Art Doppelleben. Tagsüber ist sie eine brave Sekretärin, nachts lässt sie ihre sündige Seite heraus. Davon ahnt ihr attraktiver Nachbar natürlich nichts, als er sie bittet, seinen Kater zu versorgen.
Ava macht das natürlich gerne. Als sie es sich dabei ausgerechnet an Heilig Abend nicht verkneifen kann, ihn ein wenig auszuspionieren, wird sie Zeuge einer überraschenden Szene. Wofür zum Teufel braucht Leon eine Maske? Ist er etwa in kriminelle Machenschaften verwickelt?

Im heißesten Club der Stadt fallen schließl

ich nicht nur die Masken, sondern Ava und Leon entdecken, dass sie mehr verbindet, als sie glauben.

Bound to her“ ist eines der kleinen, erotischen Zuckerstückchen, auf die sich Inka Loreen Minden so gut versteht. Wer einige (oder alle) ihrer „Lustpunkte“ kennt und mag, wird sich auch hier gut unterhalten fühlen. Ava und Leon sind sympathische Helden, die aber durchaus ihre kleinen Fehler haben. Das macht sie nicht nur glaubwürdig, sondern sorgt auch neben einigen Verwirrungen für richtig witzige Momente. Außerdem spielt der Titel mit einem Augenzwinkern darauf an, das Leon sich nicht nur gefühlsmäßig an Ava gebunden fühlt, sondern in Zukunft wahrscheinlich auch …

Nö. Schön selber lesen, schmunzeln, genießen!

Von mir gibt es vergnügte 5 Punkte und eine Leseempfehlung für diese (be)sinnliche Weihnachtsgeschichte.


Haben wollen? 
 Hier kann man die Bücher von Inka Loreen Minden kaufen: 
- "Bound to her“ 
- "2 Storys aus Lustpunkte" (Erotische Fantasy, zwei Kurzgeschichten) 
- "Lustpunkte" (Sammelband)

Weiter, richtig heiße Storys der Autorin kann man unter dem Pseudonym "Lucy Palmer" finden. (Ich wusste doch, dass ich irgendwo noch mehr der erotischen Shortys gelesen habe!!!) Es gibt die erotischen Leckerlis entweder als einzeln als e-book, so das man nach Lust und Laune zuschlagen kann, oder als "gesammelte Werke" sowohl als e-book, als auch als Print.

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen