Freitag, 20. November 2015

"Wo schreibst du am liebsten, Ann Westphal?"

Sympathische Charaktere, eine nachvollziehbare Geschichte, toller Humor UND ansprechende Erotik in einem Buch? Ist der Anspruch nicht ein wenig hoch? Nein, ganz sicher nicht, wenn man einen der Romane von Ann Westphal aufschlägt. Mit ihren Helden und Heldinnen kann man sich sofort identifizieren, sie unbekümmert anschmachten, mit ihnen leiden und lieben. Die Bücher der Autorin machen Spaß. und sie machen süchtig! 

Also: Wo schreibst du am liebsten, Ann Westphal?

(s. Foto) Das ist mein geliebter Arbeitsplatz (mittlerweile wesentlich unaufgeräumter und mit größerem Schreibtisch sowie rückenfreundlichem Bürostuhl, die hier beide noch nicht zu sehen sind, da das Foto noch vom letzten Winter ist). Das Zimmer befindet sich unterm Dach, und man hat einen netten Ausblick in die Natur, so dass die Gedanken gut fließen können (zumindest theoretisch
 )

1. Mich interessiert, wie deine ideale Schreibumgebung aussieht. Würdest du sie beschreiben?
Ich mag meinen derzeitigen Arbeitsplatz schon ausgesprochen gerne, aber dasselbe in wärmeren Gefilden, irgendwo direkt am Meer, am besten noch mit Blick auf selbiges ... Ja, das wäre schon was!

2. Und wie ist es in der Realität? Wo schreibst du deine Geschichten? Hast du im Sommer einen anderen Lieblingsplatz als im Winter?
(s. Foto) Zu dem Zimmer gehört auch eine Dachloggia, auf der ich leider nicht wirklich gut schreiben kann, weil es dort bei schönem Wetter viel zu heiß und v.a. hell ist, so dass ich auf dem Monitor nichts mehr erkennen kann. Dann weiche ich auch schon mal auf die Terasse im Erdgeschoss unter den Sonnenschirm aus, was nicht allzu oft vorkommt. Ich trage vornehme Autorenblässe. 

3. Was darf an deinem Schreibplatz auf keinen Fall fehlen?

1. Wasser! Und wenn es kälter wird: heißes Ingwerwasser.

2. Dann meine Kuscheldecke im Kleinformat, auf die ich die Unterarme beim Schreiben ablege, weil die Tischplatte so kalt und ungemütlich ist.

3. Neuerdings bin ich stolze Besitzerin einer "schrägen Rampe" für das Notebook. Sie entlastet die Handgelenke. Das Schreiben ist damit wesentlich angenehmer - ein echter Gewinn. "Ohne meine Rampe schreibe ich nichts!" 


4. Tonnenweise Notizzettel, Kladden, Schulhefte, wo ich mir Stichworte, Ideen, Dialoge u.ä. notiert habe, die unbedingt ins akutelle Buch gehören.

5. Externe Festplatte zur Datensicherung

6. Nun, da die Temperaturen wieder in den Keller gehen: Stulpen für Handgelenke und Beine, dicke Socken.


4. Gibt es geheime Suchtmittel beim Schreiben? (Kaffee, Tee, Kakao oder vielleicht eine dicke Zigarre??? ;) Schokolade oder lieber ein Schinkenbrot? Was ganz anderes?)
Tee gibt's in der kalten Jahreszeit öfters bei mir, aber keinen Kaffee. Neuerdings brauche ich allerdings am Nachmittag so gegen 16 Uhr immer 1 "Pocket Espresso" ... Ist das schon Sucht? Gerade habe ich eine Smoothie-Phase hinter mir, aber die sind mir jetzt zu kalt. Ansonsten - und das ist der Arbeitsplatzsauberkeit nicht immer zuträglich - esse ich wie meine Protagonistin Jo (in "Leo - Auftragslover küsst man nicht") ganz gerne mal am PC (Muffins, Käsebrot, Bifi ... was der Kühlschrank gerade so hergibt.)
5. Hörst du Musik beim Schreiben (Welche?) oder brauchst du Stille?
Geräusche beim Schreiben? Geht gar nicht! Allenfalls Vogelgezwitscher. Musik nur, wenn ein Stück gerade in einer Szene im Buch vorkommt. Das bringt mich dann noch tiefer in die Stimmung. Ansonsten: Ruhe!

6. Magst du ein wenig über dein aktuelles Projekt erzählen?
Ich schreibe am 4. Teil meiner "Ann-Westphal-Callboy-Reihe", also der Nachfolger zu "Leo - Auftragslover küsst man nicht". Diesmal wird es um "M", die Agenturchefin, gehen. Ich dachte mir, sie soll nicht immer nur in Liebesdingen vermitteln, sondern auch selber mal etwas vom Kuchen abbekommen ... Und das Schicksal spült ihr einen ganz besonderen Mann ins Haus ...

 Vielen Dank für deine Antworten!

P.S.: Zuletzt erschienen von Ann Westphal ist das Buch "Leo - Auftragslover küsst man nicht". Ich habe die Autorin gerade erst für mich entdeckt, aber in Zukunft wird es hier mehr Rezis zu ihren Büchern geben, dass weiß ich jetzt schon.

Link zur Autoren-Seite bei amazon:  Ann Westphal

Bildquelle: pixabay.com, Ann Westphal und amazon



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen