Dienstag, 10. November 2015

"Wo schreibst du am liebsten, Monica Davis / Inka Loreen Minden?"

Monica Davis ist unter verschiedenen Pseudonymen bekannt und beliebt. Am geläufigsten sind wohl der Name Inka Loreen Minden, aber sie veröffentlicht als Lucy Palmer, Mona Hanke und Loreen Ravenscroft. Ihr Spektrum reicht von Jugendbüchern über Fantasy und SF bis zu erotischen Romanzen. Gefühle und eine spannende Rahmenhandlung sind ihr immer wichtig, bei den Geschichten für die erwachsene Klientel darf auch richtig heißer Sex nicht fehlen.

Sehr erfolgreich waren in den letzten Jahren die Geschichten um die "Warrior-Lover", die in einer dystopischen Welt um ihr Leben und ihre Freiheit kämpfen. Die Urban-Fantasy-Serie "Wächterschwingen" ist gerade neu aufgelegt worden. 



Also: Wo schreibst du am liebsten, Monica Davis / Inka Loreen Minden?

1. Mich interessiert, wie deine ideale Schreibumgebung aussieht. Würdest du sie beschreiben?
Ich mag es am liebsten ruhig, gemütlich, warm und mit Blick ins Grüne, sodass ich zwischendurch meine Augen entspannen kann.

2. Und wie ist es in der Realität? Wo schreibst du deine Geschichten? Hast du im Sommer einen anderen Lieblingsplatz als im Winter?
Wenn ich zu Hause bin, schreibe ich immer auf der Couch (egal ob Sommer oder Winter) mit meinem Laptop auf dem Schoß. Da kann ich die Beine hochlegen und es mir zwischen all den Kissen richtig gemütlich machen. Außerdem mümmele ich mich immer noch in meine Kuscheldecke ein, außer im Sommer. 


3. Was darf an deinem Schreibplatz auf keinen Fall fehlen?
Mein Handy und das normale Telefon, damit ich mich nicht erst ausgraben muss, wenn es klingelt. Dann brauche ich Taschentücher in greifbarer Nähe, einen Taschenrechner und meine ganzen Notizbücher und Zettel. Ich bin von Notizzetteln aller Arten umgeben ;)

4. Gibt es geheime Suchtmittel beim Schreiben? (Kaffee, Tee, Kakao oder vielleicht eine dicke Zigarre??? ;) Schokolade oder lieber ein Schinkenbrot? Was ganz anderes?)
Nach dem Aufstehen brauche ich erst einen Kakao, ohne den geht nix. Gefrühstückt wird dann erst zwei Stunden später, nachdem ich den ersten Schwung Bürokram erledigt habe. Ansonsten brauche ich immer wieder Schokolade (am liebsten Vollmilch oder Marzipan) und Kaugummis. Gaaanz viele Kaugummis. Irgendwie kann ich damit besser denken :)

5. Hörst du Musik beim Schreiben (Welche?) oder brauchst du Stille? 
Ich brauche völlige Ruhe. Ich kann zwar abschalten, wenn ich ganz tief in meiner Geschichte stecke, sodass ich um mich herum kaum etwas mitbekomme, aber es ist schwer, dieses Stadium zu erreichen, wenn mich immer wieder etwas rausreißt. Am besten fließt es, wenn ich wirklich allein zu Hause bin. 

6. Magst du ein wenig über dein aktuelles Projekt erzählen? 
Im Moment schreibe ich an den letzten hundert Seiten meiner Outcasts-Trilogie. Die Dystopie ist für Jugendliche ab 14 Jahren gedacht, aber auch für Erwachsene geeignet. Sie spielt in einer Welt, in der die Polkappen geschmolzen sind und es kaum noch Landfläche gibt. Die Überlebenden müssen sich an strenge Regeln halten, doch nicht jeder ist glücklich in dem diktatorischen System. Eine kleine Gruppe von Rebellen versucht, sich aufzulehnen, aber in dem Buch geht es nicht nur um den Kampf gegen ein totalitäres System, sondern vor allem um die Liebe dreier Paare. Wie immer, in meinen Geschichten, denn ich finde, es gibt kein schöneres Thema als die Liebe.


Vielen Dank für deine Antworten!

P.S.: Zuletzt erschienen von Inka Loreen Minden ist "Last Hope", eine romantische Dystopie. Unter dem Namen Monica Davis hat sie zuletzt "Outcast 2: Welltown" herausgebracht, eine spannende Dytopie nicht nur für junge Leser. 

Ich warte schon voller Spannung auf die Fortsetzung!!!

Link zur homepage der Autorin: inka-loreen-minden.de



Bildquelle: pixabay.com, Monica Davis und amazon


Kommentare: