Freitag, 13. November 2015

"Wo schreibst du am liebsten, Savannah Lichtenwald?"

Savannah Lichtenwald war immer begeisterte Leserin und hortete Bücher wie einen Schatz. Das Schreiben hat sie erst relativ spät für sich entdeckt. Ihr Genre ist  zeitgenössische GayRomance, in der Gefühl, Erotik und oft eine Prise Humor nicht fehlen dürfen.

Neben der bekannten  "At home" - Serie erschienen verschiedene Kurzgeschichten in diverse Antologien.


Also: Wo schreibst du am liebsten, Savannah Lichtenwald?

1. Mich interessiert, wie deine ideale Schreibumgebung aussieht. Würdest du sie beschreiben?
Das ist ein wunderbarer Platz in einem großen, gepolsterten Rattansessel auf der weißen Holzterrasse eines kleinen Strandhauses, umsäumt von Palmen mit der leise plätschernden Brandung im Ohr und einem warmen Wind, der sachte über meine Haut streicht. Blutrot versinkt die Sonne im Meer, kräftige Hände massieren meine Schultern und in weiter Ferne singt jemand den Blues. Unter meinen Fußsohlen spüre ich Sandkörner und die abblätternde Farbe der Planken, während die Wellen von fremden Abenteuern flüstern. Ich stelle mein türkisfarbenes Cocktailglas auf dem runden Tisch neben mir ab und ... 



2. Und wie ist es in der Realität? Wo schreibst du deine Geschichten? Hast du im Sommer einen anderen Lieblingsplatz als im Winter?
Bis eben mochte ich den Fragebogen noch ... Mangels eigenem Arbeitszimmer und der zugehörigen Stille sitze ich meistens mit dem Laptop auf dem Schoß im Schlafzimmer. Hier kann ich die Tür schließen und wer sie ungebeten öffnet, ist des Todes … oder bekommt keine Pizza zum Abendessen.
(Fotos von meinem Schlafzimmer? Ähm, nein.)

3. Was darf an deinem Schreibplatz auf keinen Fall fehlen?
Strom, Licht, Laptop, Kissen, Heizung im Winter, Ruhe, Ideen, Motivation.

4. Gibt es geheime Suchtmittel beim Schreiben? (Kaffee, Tee, Kakao oder vielleicht eine dicke Zigarre??? ;) Schokolade oder lieber ein Schinkenbrot? Was ganz anderes?)
Kaffee oder Cola, Schokolade, Zigaretten. Für Letzteres muss ich leider meinen lauschigen Platz verlassen. Ansonsten brauche ich nicht viel. Traubenzucker vielleicht noch. Und Schokokekse. Hatte ich den Kaffee schon erwähnt?


5. Hörst du Musik beim Schreiben (Welche?) oder brauchst du Stille?
Musik lenkt mich zu sehr ab, weil ich anfange mitzusingen, mir im Geist den Text übersetze (soweit möglich) und meine Gedanken überall hingehen, nur nicht dahin, woran ich gerade schreibe. Zwischendurch bringt sie mich jedoch aus den gleichen Gründen auf neue Ideen 

6. Magst du ein wenig über dein aktuelles Projekt erzählen?
Es gibt ein paar Dinge, die ich im nächsten Jahr gerne umsetzen würde, aber Projekte setzen Pläne voraus und damit kann Mister Muse sich leider so gar nicht anfreunden. Ich hab´s versucht, wirklich … Bedauerlicherweise läuft immer alles ganz anders, als ich mir das vorstelle, weil der Kerl entweder schweigt oder plötzlich Neues erzählt, das nirgendwo dazupasst. Also lasse ich das besser mit den Plänen 

Vielen Dank für deine Antworten!

P.S.: Zuletzt erschienen von Savannah Lichtenwald ist "Das Monster des Prinzen", eine gefühlvoller Roman um zwei Männer, die einen weiten Weg gehen müssen, um zueinander zu finden.

Link zur homepage blog der Autorin: 
savannah-lichtenwald.jimdo.com/


Bildquelle: pixabay.com und amazon



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen