Samstag, 2. Januar 2016

"Serie: Outcasts Band 4 - Newtown" von Monica Davis

Tiefe Liebe, schwierige Entscheidungen und blutige Kämpfe ...

Die Rebellen scheinen auf verlorenem Posten zu kämpfen und das Regime, allen voran Finns Vater Senator Callahan, gehen immer massiver gegen sie und die eigene Bevölkerung vor. Mit brutaler Gewalt und drakonischen Strafen kämpft die Elite darum, an der Macht zu bleiben. Und sie scheinen alle Trümpfe in der Hand zu haben: Nicht nur ihre technische Ausstattung ist besser, sie verfügen über mehr Soldaten und haben außerdem die Menschen in der Hand, die unsere Helden über alles lieben.
Können Wolf, Schleicher und die anderen Rebellen unter diesem Druck die richtigen Entscheidungen treffen?

Ich bin immer noch völlig fasziniert von der Entwicklung, die die Serie 'Outcasts' von Monica Davis genommen hat. Was ein wenig wie eine spannende Teenie-Romanze, wenn auch mit sehr ernstem Hintergrund, angefangen hat, ist zu einer mehr als spannenden Saga geworden, die sich mit zentralen Fragen der Gesellschaft befasst: Wie geht man verantwortungsvoll mit Macht und Ressourcen um? Wie lange darf man sich einem Regime beugen und wann muss man beginnen, sich dagegen aufzulehnen? Wie sollte eine Gesellschaft aussehen, die für alle gerecht ist?

Keine Sorge, 'Outcasts' wird nicht zu einer trockenen politischen Abhandlung, man kann die Geschichte auch lesen, wie man einen erstklassigen Action-Film genießt: Ohne sich groß Gedanken zu machen. Monica Davis verpackt ihre Überlegungen nämlich geschickt in dem Gewand einer gut erzählten und höllisch spannenden Geschichte. Als Leser fiebert man mit den mittlerweile liebgewonnen Helden darum, ob es ihnen gelingen wird, ihre Liebsten in Sicherheit zu bringen. Liam / Wolf brennt natürlich darauf nicht nur Kate, sondern auch seinen Vater zu befreien, Duncan / Schleicher muss seine geliebte Prue und den Sohn, der er gerade erst kennengelernt hat, zuerst einmal zurücklassen, wenn er ihren eine sichere Zukunft bieten will und Sarah steht vor der Entscheidung, ob sie auf Finn warten kann oder für ihn und die Rebellen kämpfen soll.
Bei dieser Aufzählung wird natürlich klar, dass Liebe und tiefe Gefühle einer der entscheidenden Kernpunkte der Story sind. Sie sind das Motiv, das die Menschen antreibt und sie dazu bringt, über sich selbst hinaus zu wachsen.

Mir gefällt aber auch besonders, dass es in der Geschichte zwar wirklich finstere Bösewichte gibt, aber die meisten Menschen auf beiden Seiten sehr differenziert geschildert werden. Monica Davis zeigt durchaus, das auch 'Helden' ihre dunklen Stunden haben und sich geben negative Gefühle zur Wehr setzten müssen, damit sie nicht zu dem werden, was sie eigentlich bekämpfen. Doch auch die Soldaten des Senats, die versucht haben, das Beste aus ihrer Situation zu machen und oft, genau wie die Rebellen, persönliche Interessen zurückstellen mussten, um jemanden zu schützen, der ihnen am Herzen lag, gewinnen genug Profil, um ihre Motive nachvollziehen zu können. Es gibt zwar spannende (und blutige!) Kämpfe, ohne die ein Umsturz wahrscheinlich kaum möglich ist, aber Rebellen versuchen zumindest, zuerst zu reden und die Menschen zu überzeugen, bevor sie ihre Waffen erheben. Außerdem setzen sie eine 'Waffe' ein, die durchaus mit Vorsicht zu genießen ist: Geschickt nutzen sie die Macht von Bildern, die sie über das internet verbreiten, dass vorher nur dem Regime gedient hat.

Mit "Newtown" endet zwar die Serie (wie ich heimlich hoffe, nicht für immer ...), aber nicht die Geschichte der Outcasts: In einem furiosen Kampf muss sich zeigen, wer es schafft am Ende die Macht über die verstreuten Inseln zu erlangen und mit "Newtown" ein neues Kapitel in der Geschichte zu beginnen ...
Bevor ich mich jetzt in weiteren Schwärmereien verliere und gar am Ende noch spoilere, gebe ich schnell mindestens 5 Punkte und eine Lesempfehlung, wobei man aber unbedingt mit dem ersten Band der Serie anfangen sollte, da die Reihe aufeinander aufbaut und die spannende Rahmenhandlung übergreifend ist.

P.S.: Ich will UNBEDINGT wissen, was zwischen Clover und Ghost geschehen ist! Aber es gibt auch noch ein paar andere Charaktere, von denen ich mich kaum trennen kann und von denen ich gerne noch viel mehr hören möchte. Was wird aus Ben? Welche Geschichte steckt hinter Scott und seinem Bruder Simon?
In der Serie steckt noch jede Menge Potential für weitere, spannende Geschichten, auch wenn die Rebellen ...
... Nix! Ich wollte doch nicht spoilern, also schnell selber lesen ...

Haben wollen?
 Hier kann man die Bücher von Monica Davis / Inka Loreen Minden kaufen:

- "Outcasts 1: Lost Island"
- "Outcasts 2: Welltown"
- "Outcasts 3: Secret City"
- "Outcasts 4: Newtown

Eine weitere, spannden Dystopie ist "Last Hope 

Auch klasse und mit deutlich expliziteren Szenen als "Outcasts" sind die sexy "Warrior Lover". Sie sind - im Gegensatz zu "Outcasts" nur für erwachsene Leser geeignet:
Teil 1: Jax 
Teil 2: Crome
Teil 3: Ice
Bonusstory: Storm
Teil 4: Nitro 
Bonusstory: Andrew und Emma
Teil 5: Steel


Eine Rezension zur Serie findet man hier: "Warrior-Lover", Serie 

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen