Sonntag, 8. Mai 2016

"Küsse ernten" von Ulla B. Müller

Der Traum vom Leben auf dem Land …

… rückt für Bea in immer weitere Ferne, weil ihr Lebensgefährte Hendrik, der gleichzeitig auch ihr Boss ist, so gar nichts davon hält und stattdessen von Luxusimmobilien in der Kölner City schwärmt. Eine unerwartete Erbschaft stellt ihre Beziehung auf eine harte Probe. Während Bea sich nichts Schöneres vorstellen kann, als das alte Fachwerkhaus wieder in Schuss zu bringen und den zugehörigen Garten zu bewirtschaften, will Hendrik es zu Geld machen, um seine Praxis zu erweitern.
Eine Beziehungskrise bahnt sich an, als der werte Herr Doktor plötzlich einlenkt und Bea für Haus, Garten und das angeschlossene Urban-Gardening-Projekt grünes Licht gibt. Doch ist nun wirklich alles in Ordnung?
Bea erlebt einen Frühling, in dem nicht nur die Natur sich voll entfaltet, sondern auch sie selbst lernt, was ihr im Leben wirklich wichtig ist. Welche Früchte werden die Arbeit und das Herzblut, das sie gerade investiert, tragen?

Küsse ernten“ von Ulla B. Müller ist eine moderne Liebeserklärung an das Leben auf Land. Bea geht zuerst ein wenig blauäugig an die Sache heran, aber sie ist kein junges Mädchen mehr, sondern eine gestandene Frau, die weiß was sie will. Gleich drei Männer machen ihr auf ganz unterschiedliche Art und – wie sich nach und nach herausstellt – mit ganz unterschiedlichen Hintergedanken Avancen. Die Frage, um die sich die Geschichte dreht, ist in meinen Augen die: Hat sie den Mut zuzugreifen, als sie ihr Glück mit Händen greifen kann?

Mich haben die unheimlich liebevollen und detailreichen Bilder begeistert, die die Autorin vor den Augen der Leser entstehen lässt. Egal ob man selber Landei oder überzeugter Stadtbewohner (mit wenigstens einem kleinen grünen Daumen) ist, es macht einfach Spaß, zusammen mit Bea die Natur vor den Toren von Köln erwachen zu „sehen“ und ganz nebenher mit ihr auch noch einen kleinen Kurs über die Grundzüge des Gemüseanbaus zu machen.

Das Landleben wird vielleicht ein wenig romantisiert, aber weder die Probleme der echten Landwirte, noch die Tücken des verlängerten Arbeitsweges für die Pendler und Hobbybauern werden verschwiegen. Natürlich fehlt auch der Hinweis auf die „frische Landluft“ nicht, die von ganz unterschiedlichen Gerüchen durchzogen wird. Gut gelungen ist die Schilderung der originellen Nebencharaktere, seien es die der Teilnehmer an dem Garten-Projekt oder die von Beas Nachbarn im Dorf.

Die Geschichte enthält übrigens einige verboten romantische Momente, trotzdem sehe ich sie nicht in erster Linie als typischen Liebesroman. Mit um die vierzig wird Bea vor Entscheidungen gestellt, die ihr ganzes weiteres Leben beeinflussen werden. Eigentlich hatte sie es sich zu diesem Zeitpunkt sowohl beruflich als auch privat ganz gut eingerichtet und muss sich nun plötzlich fragen, wie viele Kompromisse sie noch einzugehen will. Ihre Story macht Mut, weil sie zeigt, dass auch das Scheitern einer Beziehung nicht nur „das Ende“ ist, sondern gleichzeitig der Beginn von etwas Neuem. Man muss sich nur trauen, einen neuen Weg zu beschreiten.

Bea macht in den wenigen Wochen zwischen dem Ende des Winters und dem Beginn des Sommers, genau wie die Natur um sie herum, eine gewaltige Entwicklung durch. Sie erlebt eine Menge Höhen und Tiefen, bis sie sich schließlich sicher ist, da angekommen zu sein, wo sie wirklich hinwollte.

Ich habe die Geschichte verschlungen und dabei sind mit die Haupt- und Nebencharaktere unheimlich ans Herz gewachsen. Eigentlich bleibt nur ein Kritikpunkt: Ich will nicht, das die Story endet, obwohl der Handlungsbogen rund und in sich abgeschlossen ist, sondern möchte unbedingt wissen, was aus Bea und ihrem Liebsten (^^ Schön selber lesen, für wen sie sich schließlich entscheidet!), aus ihren Nachbarn, den Gärtnern und ihren Gartenparzellen wird. Ob man wirklich im Bergischen Kürbisse ziehen kann, die so groß sind, das ein Kind hineinpasst?

Von mir gibt es 5 grün angehauchte Punkte, eine Leseempfehlung, die besonders für Garten-Fans gilt, und die Hoffnung, dass es zu dem Buch irgendwann eine Fortsetzung geben wird.




Haben wollen? 

 Hier kann man die Bücher von Ulla B. Müller kaufen: 
Küsse ernten

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen