Montag, 13. Januar 2020

"Black Dagger 33: Der Erlöser" von J.R. Ward

Unheimlich spannend und wahnsinnig ... zärtlich!

In der Geschichte der Bruderschaft der Black Dagger wurden nur sehr wenige der eingeschworenen Brüder ausgeschlossen. Murhder ist einer davon – weil er völlig wahnsinnig zu sein scheint. Allerdings gibt es nun gute Gründe für Murhder sein Exil zu verlassen und nach Cadwell zurück zu kehren. Er will endlich ein altes Versprechen einlösen. Dabei erhält er völlig unerwartet Hilfe. Außerdem trifft er auf
Sarah, eine menschliche Frau, die ihn – im Gegensatz zu seinen alten Brüdern - nicht für einen Irren hält, sondern für einen echten Helden hält. Murhder ist sich sicher, dass sie damit Unrecht hat. Aber er verliebt sich in ihren Mut und ihre Klugheit, bevor er auch nur ahnt, wie sie unterhalb ihres Kinns aussieht.
John wusste immer, dass seine geliebte Xhex in der Vergangenheit eine Beziehung zu Murhder hatte. Trotzdem trifft ihn die heiße Woge der Eifersucht, als er die beiden zum ersten Mal zusammen sieht völlig unerwartet. Er würde Murhder gerne hassen, aber irgendwie mag er den angeblich Verrückten. Außerdem kämpft er gerade mit einem ernsthaften Problem, dass ihn alles in einem völlig neuen Licht sehn lässt …

Eigentlich hat mich die Geschichte von Murhder nie wirklich interessiert. Keine der Erwähnungen in den anderen Büchern von J.R. Ward hat mich neugierig auf seine Geschichte gemacht. Um so mehr hat mich überrascht, wie sehr mich „Der Erlöser“ fesseln konnte. Besonderen Spaß hatte ich daran, dass die Beziehung von John und Xhex genauer beleuchtet wird.
Dabei braucht die Story ein wenig, um in Gang zu kommen. Der Anfang passt für mich nicht richtig zum restlichen Buch. Man erhält zwar einen kleinen Einblick in Murhders Leben in den Jahren seines Exils, dieses scheint aber in der aktuellen Story gar keine Rolle zu spielen. Es scheint eher so, als würde Murhder ziemlich nahtlos an sein altes Leben anknüpfen.
Ab dem zweiten Kapitel kann und will man die Geschichte aber keine Sekunde mehr zur Seite legen, weil der Funke überspringt und man mit den Helden leidet, mit ihnen hofft und bangt, ob sie ihre Ziele überhaupt erreichen können. Man fiebert mit Sarah und Murhder, für deren Liebe es keine Hoffnung zu geben scheint, obwohl die beiden ganz offensichtlich für einander bestimmt sind. Umso kostbarer ist jede Sekunde, die sie mit einander verbringen, um so leidenschaftlicher jede Berührung, die sie teilen.

Xhex und John sind eigentlich ein eingeschworenes Team. Sie begegnen sich auf Augenhöhe, schätzen die Stärke und Unabhängigkeit des jeweils anderen. Beide überrascht ein wenig, wie heftig John auf Murhder reagiert, bis ein dramatischer Zwischenfall ihre gesamte Zukunft in Frage stellt. Plötzlich sieht John viele Dinge in einem ganz anderen Licht, überlegt neu, wo seine Prioritäten sind. Vielleicht ist das Ganze ein wenig plakativ, aber so berührend und zärtlich erzählt, dass man sich dem nicht entziehen kann oder auch nur möchte.

Ich bin echt dankbar, dass der Verlag diesen Roman nicht geteilt hat, wie die anderen Bücher der Serie. Es wäre absolut furchtbar, nicht in einem Rutsch lesen zu dürfen, ob und wie die Helden überhaupt das verdiente HE erreichen können, wo doch wirklich alles dagegen zu sprechen scheint.

Dieses Buch genial. Unheimlich spannend. Wahnsinnig zärtlich. Nervenzerfetzend. Herzzerreißend. Dabei ist die Story nicht nur wahnsinnig berührend, sondern auch total sexy und voller knallharter Action und kommt damit locker an die ersten Bände der Serie heran. Ich liebe es wirklich ...

Mein Fazit: Mehr als 5 Sterne und eine Leseempfehlung für alle Fans und solche die es noch werden wollen. Was sonst soll ich noch zu einem Buch sagen, von dem ich schon zugegeben habe, wie sehr ich es liebe?


Haben wollen? 

 Hier kann man die Bücher von J.R. Ward kaufen: 


Für Neueinsteiger hier der Link zu den ersten "Doppelbänden":
- "Black Dagger - Wrath & Beth" (Band 1)
- "Black Dagder - Rhage & Mary" (Band 2)
- "Black Dagger - Zadist & Bella" (Band 3)

Bildquelle: amazon




Keine Kommentare:

Kommentar posten