Dienstag, 9. Februar 2021

"Liebe in den Augen des Wolfs" von Iris W. Maron

Der Wolf ist da! Und nun?

Seine Entscheidung, einen Hund zu adoptieren, erweist sich als echter Glücksfall für Lukas. Er hat nicht nur Spaß ohne Ende mit seinem neuen Kumpel, sondern lernt – wie erhofft – auch endlich neue Leute kennen. Aus einigen der Bekannten werden schnell Freunde, aus anderen … Lukas wünscht sich „mehr“ von Chris, aber der sendet sehr widersprüchliche Signale aus.

Auf „Liebe in den Augen des Wolfes“ habe ich mich gefreut, seit das Buch von Iris W. Maron angekündigt wurde. Zum Glück bin ich nicht enttäuscht worden, auch wenn das Buch ganz anders war, als ich es mir vorgestellt hatte.

Iris W. Maron nimmt ein sehr aktuelles Thema – nämlich die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland – und verpackt es geschickt in eine wunderbar erzählte Liebesgeschichte. Mir gefällt besonders, dass sie dabei überraschend unparteiisch bleibt. Überraschend deswegen, weil „der Wolf“ emotional berührt. Es scheint bei dem Thema keine Neutralität zu geben, entweder man ist für den Wolf – oder halt dagegen. Die Autorin schafft es aber, Fakten und Emotionen glaubhaft darzustellen und so Verständnis für „beide Seiten“ zu wecken. Ganz unmerklich, weil man sich auf die Story konzentriert, in der sich hinreißende Szenen mit Lukas und seinem Hund „Sputnik“, sinnliche aus seinem Liebesleben und richtig spannende aus seinem Arbeitsalltag gekonnt abwechseln.

Gegen Ende gibt es sogar noch eine Art Krimi-Plot, der aber gut zu der Geschichte passt, und alle scheinbar losen Fäden wieder zusammenführt.

Wenn man jemanden, der so viele Wandler-Bücher gelesen hat wie ich, noch überraschen und begeistern kann, ist für mich klar, dass „Liebein den Augen des Wolfs“ etwas ganz Besonderes ist. Ich bin sehr gespannt auf weitere Bücher aus der Serie, hoffe, dass so klasse geschrieben sind, wie das erste und kann es jetzt schon kaum erwarten, weiter zu lesen.

Fazit: Toll recherchiert. Toll geschrieben. Dafür gibt es von mir 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

P.S.: Aus beruflichen Gründen muss ich mich immer wieder „in echt“ mit dem Thema „Wolf“ auseinandersetzen. Mir hat – vielleicht gerade wegen dieses Hintergrundwissens – die Umsetzung des Themas unheimlich gut gefallen.

Haben wollen?

 Hier kann man das Buch von Iris W. Maron kaufen:

- "Liebe in den Augen des Wolfs"

Bildquelle: amazon

# Die Rezension enthält Werbelinks.

Freitag, 5. Februar 2021

"Taste of Love: 1. Gang" von Andrew Grey


Süße Geschichte – leider schlecht erzählt

Darryl ist zufrieden mit seinem Leben – aber nicht glücklich. Das ändert sich langsam, als er den jungen Billy einstellt. Denn plötzlich findet er nicht nur endlich die Liebe seines Lebens, sondern auch eine Familie. Leider droht die Idylle zu zerbrechen, kaum das sie begonnen hat …

Um es vorweg zu schicken: Ich liebe die Geschichten von Andrew Grey. Sie erzählen von normalen Menschen, die die Liebe suchen und finden. Die sich anstrengen, ihr nicht immer einfaches Schicksal zu meistern und denen man ein Happy End von Herzen gönnt. Die Dramen in Andrew Greys Romanen wirken nie aufgesetzt, man fiebert mit und freut sich, wenn die Helden schließlich alle Probleme überwunden haben.

Deshalb fällt mir die Bewertung von „Taste of Love: 1. Gang“ auch so schwer. Die Geschichte und ihre Charaktere sind toll. Aber … sie ist einfach schlecht erzählt. Ich bin fast versucht, mir das Buch auch noch auf Englisch zu Gemüte zu führen, um herauszufinden, ob es am Autor oder am Übersetzer liegt. Allerdings muss ich einräumen: Englisch ist nicht meine Muttersprache. Dort achte ich viel mehr auf die Story und weniger auf die Art und Weise, wie sie geschrieben ist.

Im Deutschen nervt es einfach, wenn gefühlt drei Viertel der Sätze mit „Er“ anfangen, gefolgt davon was „er“ gerade macht. Das ist einfach nicht schön zu lesen. Dazu kommt noch, dass die Wortwahl in dieser Story mehr als bescheiden ist. Damit meine ich nicht „schlecht“ sondern „knapp“. Wortwiederholungen sind an der Tagesordnung, aber auch bei Handlungen wird das Potential, dass unsere Sprache nun mal hat, nicht mal im Ansatz ausgeschöpft. Nur als Beispiel: Ständig „geht“ jemand irgendwo hin. Mag ja stimmen. Aber kann man das nicht auch mal anders beschreiben??? Erstens gibt es jede Menge Verben, die unterscheiden, wie das Gehen gerade aussieht (von „schleichen“ über „hüpfen“ bis „rennen“ ist die Auswahl riesig), zweitens – Überraschung? – denkt der Leser mit. Wenn Darryl sich „plötzlich“ im Badezimmer die Zähne putzt, kann ich mir schon vorstellen, dass er nicht dort hin geflogen ist. Oder gebeamt wurde. Ganz ehrlich. Da brauche ich die Bemerkung: „Er ging ins Badezimmer …“ nicht wirklich. (Das ist natürlich nur ein Beispiel. Spontan fallen mir ein Dutzend ähnlicher Stellen ein.)

Teilweise liest sich die Story mehr wie ein Bericht und weniger wie eine romantische Geschichte. Das ist richtig, richtig schade.

Fazit: Süße Story – leider nicht schön erzählt. Ich kenne nur die deutsche Variante. Die erhält vom mir leider nur 3 Sterne, wobei die der Sprache geschuldet sind, nicht dem Inhalt.

Haben wollen?

 Hier kann man die Bücher von Andrew Grey kaufen:

- "Taste of Love: 1. Gang" (Darrly & Billy)

Die Geschichten um Darryls Restaurant "Café Belgie" gehen noch weiter:

- "Taste of Love: 2. Gang" (Sebastian & Robert)

- "Taste of Love: 3. Gang" (Peter & Russ)

Bildquelle: amazon

# Die Rezension enthält Werbelinks.


Donnerstag, 4. Februar 2021

Kleine Leseprobe aus "Heiße Handwerker"

 

Wenn die "Realität" die Fantasie einholt ...

Über dieses Bild bin ich gerade bei Pinterest gestolpert und musste spontan eine bestimmte Textstelle in den "Heißen Handwerkern" denken:

... Die komplette Filmcrew hinter meiner Stirn johlt erfreut auf. Ihr Job ist wohl fürs Erste gesichert.

Ben fährt sich mit der Hand durch seine langen Locken und mir fällt auf, dass er zwei breite Ringe trägt, beide ebenfalls mit keltischem Muster. Einen am Daumen und einen am Zeigefinger. Bisher konnte ich Schmuck bei Männern nie leiden. Das hat sich gerade geändert. Zu Ben passt es perfekt. Der Regisseur meines Kopfkinos plant sofort einen Fantasy-Film mit einem keltischen Barbaren in der Hauptrolle, der Ben – wenig überraschend – wie aus dem Gesicht geschnitten ist und – ebenfalls wenig überraschend – außer einem knappen Kilt nichts trägt. Ich rufe mich innerlich zur Ordnung, bevor ich mich in einer Fantasie von seiner nackten Brust verlieren kann, auf die mit blauer Farbe verschlungene Muster gemalt sind. ...



Bilddquelle: https://www.pinterest.de/pin/515802963580635453/



Komplett lesen wollen? 

  Hier kann man das Buch von C.J. Rivers kaufen:  

# Die Rezension enthält Werbelinks.

Dienstag, 2. Februar 2021

"Heiße Handwerker" von C.J. Rivers

Lesetipp: "Heiße Handwerker"

Liebe trifft man manchmal an unerwarteten Plätzen. Zum Beispiel an der eigenen Haustür, wenn davor plötzlich ein heißer Handwerker steht …

Diese Erfahrung macht nicht nur Sven, der sich in einen neuen Gärtner verguckt, sondern auch Peter, dessen kaputte Heizung sich als echter Glücksfall erweist.

1. Grün ist sexy!

Sven ist eigentlich nicht unbedingt ein Fan von Gartenarbeiten. Das ändert sich, als er Benjamin Grün begegnet, einem Gärtner aus Leidenschaft.

Ziemlich schnell stellen die beiden Männer fest, dass sie zumindest ein Interesse teilen. Aber reicht das für mehr als eine kurze Affäre?

2. (H)Eiskaltes Erwachen

Als schon wieder die Heizung ausfällt, platzt Peter beinahe der Kragen. Doch diesmal steht nicht sein ältlicher Vermieter zwecks Reparatur vor der Tür, sondern dessen Neffe Jens.

Peter hatte ja keine Ahnung, dass Männer im Blaumann so heiß aussehen können ...


Das Buch enthält zwei Kurzgeschichten.

Länge gesamt: 34.800 Wörter




Kleine Zusatzinfo: Die Geschichten gab es vor einiger Zeit schon einmal kostenlos auf Bookrix zu lesen. Inzwischen haben sie nicht nur ein tolles, neues Cover sondern auch das dringend notwendige Korrektorat erhalten. Das ich die Storys mag ist klar. Ich hoffe, sie werden eine Menge weitere Fans finden. 
Im Moment gibt es das Buch wohl nur auf amazon zu kaufen, die anderen Shops werden aber in Kürze folgen.



Haben wollen? 

  Hier kann man das Buch von C.J. Rivers kaufen:  

Weiter Geschichten von C.J. Rivers gibt es hier:
- "Schoko"

Bildquelle: amazon

# Die Rezension enthält Werbelinks.