Freitag, 19. Februar 2016

Caipi ist cool!

Nein, noch bin ich nicht dem Alkohol verfallen und ich versuche auch nicht wie Ben in Leann Porters Geschichte "Cooler als Caipirinha" meinen Kummer zu ertränken. Ich mag Cocktails einfach gerne.Caipirinha gehört zu meinen Favoriten, weil er einfach lecker ist und – bilde ich mir zumindest ein – nicht so schnell betrunken macht, weil er nur eine Sorte Alkohol enthält. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich nicht ganz soviel Cachaca ins Glas kippe, wie es in den einschlägigen Rezepten empfohlen wird …




Ich mag meinen Caipi jedenfalls so:

- 1 unbehandelte Limette vierteln und in ein Glas geben

- 2 TL Rohrzucker drübergeben (Ich habe das Zeug echt nur für die Cocktails da, sonst verabscheue ich den Geschmack.)

- Das Ganze ein wenig zerstoßen, Glas mit Crushed Ice auffüllen.

- 4 cl Cachaca aufgießen und nach Geschmack einen Spritzer Soda dazugeben.
J Genießen!


Nachlesen, was für interessante Folgen der Genuss des Getränkes in der Story von Leann Porter hat?


Zur Rezi geht es hier: "Sommerurlaub mit Doc Sexy"
Zum Buch hier:           "Cooler als Caipirinha"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen