Dienstag, 2. August 2016

"Secrets at Midnight" von Nalini Singh (engl.)

Mit dem ganzen Charme einer große Katze …

Hinweis: Diese Geschichte ist bereits einmal in dem Sammelband „Night Shift“ veröffentlicht worden. Auf Deutsch kann man sie unter dem Titel „Versprechen der Dunkelheit“ lesen.

Zur Geschichte:
Als Bastien im Gewimmel von China-Town zum ersten Mal einen bestimmten Duft wahrnimmt, ist er völlig elektrisiert. Er ist sich sicher, endlich seine Gefährtin gefunden zu haben. Wieso nur kann er der verführerischen Fährte nicht folgen?

Kirby umgibt ein Geheimnis, von dem sie nicht einmal selber etwas ahnt. Als Bastien sie eher zufällig endlich findet, ist es vollends um ihn geschehen. Nie mehr, will er diese Frau gehen lassen! Also umwirbt er sie mit dem geballten Charme, zu dem nur eine große Katze fähig ist und lässt sich auch von ihrer anfänglichen Kratzbürstigkeit und dem Verdacht, sie wäre krank nicht abschrecken …

Seit man Mercys Brüder in „Sengende Nähe“ kennengelernt hat, war ich gespannt ob die Jungs auch irgendwann ihre eigenen Geschichten bzw. Gefährtinnen bekommen. Den Anfang macht Bastien, aber natürlich hat auch seine komplette Familie, einschließlich Mercy, ihren Auftritt. M
an muss übrigens keine Angst vor Spoilern haben. Das Buch spielt vor "Allegiance of Honor" (Diese Geschichte erscheint unter dem Titel "Der letzte Schwur" am 09.12.2016 auf Deutsch).
Secrets at Midnight“ oder auch Versprechen der Dunkelheit" können schon fast als Stand-Alone gelesen werden, weil sich die Geschichte sehr auf Kirby und Bastien konzentriert. Die übergreifende Rahmenhandlung der Serie spielt kaum eine Rolle. Nalini Singh beschreibt wieder einmal sehr sinnlich, wie sich körperliches Begehren und die Sehnsucht nach wirklicher Nähe hochschaukeln, bis sie ihren Höhepunkt finden. Das Besondere an der Serie ist für mich die Mischung aus ansprechender, wirklich heißer Erotik und der gefühlvollen Schilderung der verschiedenen Beziehungen. Auch wenn es hier in erster Linie um die erwachende Liebe zwischen Bastien und Kirby geht, ihre Familienbande und Freundschaften, die Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten im Rudel machen einen ebenso wichtigen Teil des Buches aus. Vielleicht deshalb wirken die Figuren immer so real und lebendig: Man erlebt sie nicht nur als Liebhaber, sondern im Kreise der Familie, bei der Arbeit oder in ihrer Position als Rudelgefährte.  


Fazit: Bastien ist eine „typische Katze“ der Gestaltwandler-Serie und damit so sexy wie die Hölle. Wenn er noch seinen unwiderstehlichen Charme anknipst, ist jede Frau verloren. Kirby ergibt sich natürlich gerne und es macht einfach Spaß, die Geschichte zu lesen. Also auf jeden Fall 5 Punkte und eine Empfehlung!

Da „
Secrets at Midnight“ nicht wirklich in die Rahmenhandlung eingebunden ist, eignet es sich auch für Serien-Neueinsteiger, die gerne mal reinschnuppern wollen.

Vorsicht! Suchtwarnung!!! Man sollte aber nicht mit „Allegiance of Honor“ weitermachen, so verlockend der enthaltene Teaser auch sein mag, sondern die Serie in der richtigen Reihenfolge lesen. Es lohnt sich! Versprochen!



Haben wollen? 
 Hier kann man die Bücher von Nalini Singh kaufen: 
- "Secrets at Midnight"
- "Versprechen der Dunkelheit"

Die Serie beginnt übrigens mit dem Buch "Leopardenblut", in dem sich Luc und Sasha kennen- und liebenlernen.  

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen