Freitag, 18. März 2016

"Valkyria – Teil II: Wolfszauber" von Clannon Miller

Im Prinzip???

Lili steckt tiefer in Schwierigkeiten, als je zuvor in ihrem Leben. Statt ihre Feinde zu besiegen, ist sie nun magisch an den undurchsichtigsten von ihnen gebunden. Auf der (recht kurzen) Positivliste steht, dass Gunnarson ihr helfen will, ihre verschwundenen Schwestern wieder zu finden. Und das der Sex mit ihm weltenerschütternde gut ist, sollte man auch erwähnen. Auf der Negativliste steht … nein, das würde ewig dauern und definitiv den Rahmen sprengen. Beherzt macht sich Lili daran, ein Problem nach dem anderen zu lösen und muss dazu erst einmal mit einer kleinen Truppen von Verbündeten (und Gunnarson!) zurück in ihre eigene Welt reisen. Überrascht stellt sie fest, dass dort alles ganz anders ist, als sie es sich vorgestellt hat. Eine Kette von aberwitzigen Ereignissen stellt sie plötzlich vor eine unglaubliche Wahl. Gibt es so etwas wie eine „wahre Königin“ wirklich?
Derweil sind ihre in der „Spiegelwelt“ (also in Berlin) zurückgebliebenen Schwestern sich alles andere als einig. Während Kara zu ihrem Versprechen und damit zu Wolf Lohenstein steht, behauptet Almys, dass Lili nicht zurückkehren wird und beansprucht die Krone der Valkyria für sich. Nicht nur die Berserkerin Liv hat ihre Zweifel. Es scheint so, als ob auch die modernen Einherier sich nicht blind ihrem Trieb ergeben wollen, den Valkyria zu folgen. Almyt sucht sich Verbündetet, mit denen Lili niemals einverstanden gewesen wäre, und bereitet einen Kampf vor, den ihre Schwester so nie wollte. Ist alle wirklich alle Hoffnung verloren?
Die Grenzen zwischen „gut“ und „böse“ verlaufen mal wieder alles andere als gerade …

Ich habe voller Spannung auf dieses Buch gewartet und bin nicht enttäuscht worden: „Valkyria 2 – Wolfszauber“ von Clannon Miller hält, was der erste Teil verspricht: Es ist die fulminate Fortsetzung einer Geschichte, die sich nicht zu Unrecht als „Saga“ bezeichnet.

Lachen muss ich allerdings darüber, dass der Klappentext ausgerechnet mit den Worten „Im Prinzip“ anfängt. Wenn es in diesem Buch ein Prinzip gibt, dann nur dieses: Es ist völlig unkonventionell. Schon der abgedrehte Genre-Mix aus SF, Fantasy, Urban-Fantasy und erotischem Roman dürfte eigentlich nicht funktionieren. Tut er aber ganz ausgezeichnet und macht außerdem Lust auf mehr. Die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz und machen Lust darauf, ihr Schicksal weiter zu verfolgen. Ich sage hier übrigens bewusst nicht, dass ich mir für diesen oder jene ein eigenes Buch wünsche. Die Leben der Männer und Frauen sind eng miteinander verflochten. Ich will nicht nur wissen, ob und wie sie ihr Glück finden, sondern auch wie es mit denen weitergeht, die ihr persönliches Happy End schon erlebt haben. (^^ Ich verrate hier natürlich nicht, wer genau das ist!)

Clannon Miller hat ein Händchen dafür, Humor mit Aktion und Erotik so zu mischen, dass ihre Bücher unverkennbar werden. Man kann sie einfach nicht zur Seite legen, entweder weil es gerade so spannend ist, oder weil es gerade so unglaublich heiß ist. Da die Valkyria einen natürlichen Appetit auf Sex haben, gehen sie erfrischend unverkrampft mit dem Thema um. Es macht richtig Spaß, ein Buch zu lesen, in dem die Frauen sehr selbstbewusst sagen (und machen) was sie wollen, statt dauernd an sich und ihrer Sexualität zu zweifeln.

Überraschenderweise punktet die Geschichte aber auch mit leisen, wunderschönen Szenen. Es gibt zum Beispiel eine ganz besondere Stelle, die so zu Herzen geht, dass sie bestimmt niemand vergessen wird, der sie einmal gelesen hat.

Bei „Valkyria 1 – Schwanengesang“ habe ich noch angemerkt, dass das Buch nicht immer einfach zu lesen sei. Viele der Ideen sind einfach völlig neu und man muss sich erst ein Mal zurecht finden. Mit „Valkyria 2 – Wolfszauber“ bin ich voll in der von Clannon Miller erschaffenen Welt angekommen, habe meinen Spaß mit den einzigartigen Helden und freue mich jetzt schon darauf, dass es im nächsten Jahr weiter gehen wird. Diese Saga mit ihrem ungewöhnlichen Genre-Mix und tollen Charakteren bietet jede Menge Potential …

Fazit: Ich gebe für „Wolfszauber“ mehr als 5 Punkte und auf jeden Fall eine Leseempfehlung. Allerdings sollte man unbedingt vorher den ersten Band gelesen haben, da die beiden Bücher direkt aufeinander aufbauen.

Valkyria Teil I
Haben wollen? 
 Hier kann man die Bücher von Clannon Miller kaufen: 
- "Valkyria - Teil 1: Schwanengesang"
- "Valkyria - Teil 2: Wolfszauber

Erotische Romanzen:
- "First Night - Der Vertrag
- "First Day - Die Mission"
- "Pygmalion - perfekt unverliebt"

 "Back and Beyond 

"Harvestine

Bildquelle: amazon


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen