Dienstag, 7. März 2017

"Für einem regnerischen Nachmittag (Geschichten eines seltsamen Kochbuchs 1)" von RJ Scott

Apfelkuchen, Sahneschnittchen und vielleicht eine winzige Prise Magie

Nach dem Tod seiner (groß-)mütterlichen Freundin Maggie ist Robbie zunächst untröstlich. Ihr Testament birgt allerdings so einige Überraschungen. Die mit Abstand interessanteste bringt den Amerikaner Jason in das winzige englische Dorf …

Für einen regnerischen Nachmittag“ von RJ Scott ist … einfach wunderbar. Die Story lebt von ihren liebenswerten Charakteren und der wunderschön beschriebenen Atomsphäre. Man sieht förmlich die typisch englische Landschaft mit ihren saftig grünen Wiesen und den malerischen kleinen Cottage-Gärten vor sich, während man dem Verlauf der Geschichte folgt. Alles wirkt „very british“ bis hin zu den leicht verschrobenen Dorfbewohnern, die man auf der Insel natürlich als „exzentrisch“ bezeichnet und denen man mit der entsprechenden Achtung begegnet.

Die verstorbene Maggie hat Robbie und Jason mehr hinterlassen, als zwei Gebäude. Gemeinsam machen sich die beiden daran, ein altes Geheimnis zu lösen und ganz nebenher auch noch das seltsame Kochbuch zu entschlüsseln, in dem Maggies Rezepte für jede Lebenslage stehen. Braucht man etwa eine Prise Magie, um ihren berühmten Apfelmus-Zimt-Kuchen richtig zu backen? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter?

Ich glaube dieses Buch kann man bei jedem Wetter lesen, aber an einem regnerischen Nachmittag wirkt es wie ein Sonnenstrahl mitten ins Herz.

Fazit: Mindestens 5 Punkte und eine liebevolle Leseempfehlung. Das Buch ist so herzerwärmend wie ein wärmendes Feuer im Kamin oder eine Tasse gute Tees zu … genau! Einem Stück des schon erwähnten Apfelmuskuchens …

Übrigens: Das Sahneschnittchen muss erst selbst nicht gebacken werden. Das kommt nämlich von ganz alleine aus dem fernen Amerika angereist. ;)

Haben wollen?
 Hier kann man die Bücher von RJ Scott kaufen:
- "Für einen regnerischen Nachmittag

P.S.: Auf Englisch gibt es jede Menge "Tales of the Curious Cookbook". Dabei stammt jede Story von einem anderen Autor. Ich bin ehrlich gespannt, ob die anderen Geschichten auch übersetzt werden und ob sie genauso bezaubernd sind ...

Bildquelle: DreamspinnerPress 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen