Montag, 17. September 2018

"Unter deinen Händen" von Melanie Hinz

Ups! She did it again!!!

Eine furchtbare Tragödie lässt den kleinen Janek elternlos zurück. Seine Tante Lola gibt ihr Bestes, um dem Jungen ein Heim zu bieten, aber die erfolgreichen Anwältin weiß nicht wirklich, wie sie dem Kind näher kommen soll und muss außerdem mit ihrer eigenen Trauer kämpfen. Job – von Karriere ganz zu schweigen – und Kind unter einen Hut zu bringen, ist nie einfach und Lola weiß kaum noch, wo ihr der Kopf steht.
Ein überraschendes Angebot scheint die Lösung aller Probleme zu sein … und schafft gleichzeitig eine Menge neue. Gibt es eine Lösung für Janek, Lola und Henry???

Ups! She did it again!!! Wieder einmal hat Melanie Hinz einen ihrer unvergleichlichen, wunderbaren, unheimlich dichten und erotischen Romane hingelegt. „Unter deinen Händen“ kann man … einfach nicht aus den Händen legen, bis man weiß ob und wie Lola und Henry zueinander finden.
Auch wenn die Geschichte einer Frau, die plötzlich und unerwartet in die Mutterrolle gedrängt wird, nicht neu ist, so schafft es Melanie Hinz doch, sie so lebensecht zu erzählen, dass man jede Wendung voller Spannung verfolgt. Die Story gleitet weder zum Drama ab, noch (wie so oft in bei diesem Hintergrund) zu einer billigen Komödie. Es ist NICHT witzig, allein erziehend zu sein, das wird hier ganz deutlich. Aber die Geschichte zeigt auch etwas anderes: Jede Mutter – egal ob mit leiblichen Kindern oder mit „geerbten“ – ist auch eine Frau mit Wünschen und Bedürfnissen.
Lola ringt mit sich, ob sie denen nachgeben darf. Weil dies hier ein Melanie-Hinz-Roman ist wird mit deutlichen Worten geschildert, wie sie sich entscheidet. Die erotischen Szenen sind explizit, total heiß und dabei sehr geschmackvoll. Es macht Spaß sie zu lesen!
Die Story wird hauptsächlich aus Lolas Sicht erzählt und wahrscheinlich findet sich nicht nur eine Leserin in ihr, ihren Zweifeln und Hoffnungen wieder.
Besonderen Spaß hat mir persönlich übrigens der Schluss der Geschichte gemacht, auch wenn er ein wenig abrupt kommt. Dafür darf man dort einen kleinen Blick auf einige der liebgewonnen Helden aus den anderen Büchern der Autorin werfen. Natürlich versteht man die Story auch so, aber Vorsicht! Die Bücher machen süchtig!

Fazit: Super geschrieben! Nachdenklich, traurig, mit Tiefe und gleichzeitig sehr erotisch und voller Hoffnung. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 Punkte und eine Leseempfehlung.
P.S.: Das sexy Cover ist einfach die Wucht!

Haben wollen? 

 Hier kann man die Bücher von Melanie Hinz kaufen: 

Grundsätzlich sind eigentlich alle Romane toll, wer "Unter deinen Händen" liest, weiß aber, warum ich genau diese Links hier setze:

- "Durch den Sommerregen" (Helena & Gabriel) (Ich LIEBE diese Story!!!)
- "Nie genug von dir" (Nadine & Markus)
- "Nie genug" (Emma & Sam)

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen