Mittwoch, 4. Januar 2017

"Hot Heroes – Burning" von Inka Loreen Minden

Hot Heroes – stark, aber mit verwundeter Seele …
Die Journalistin Mila schwärmt heimlich für Evan Cooper – bis sie zufällig belauscht, wie abfällig er sich über sie äußert. Ihre Rache folgt auf dem Fuße …
Als sie ihn überraschend wiedertrifft, scheint er sich geändert zu haben. Aber ist das wirklich so, oder spielt ihr Evan nur etwas vor?

Mit „Hot Heroes – Burning“ liegt der erste Band einer Mini-Serie aus Kurzromanen von Inka Loreen Minden über „Helden des Alltags“ vor. Da ich ein absolutes Faible für Feuerwehrmänner hege, musste ich natürlich gleich zuschlagen und … bin hellauf begeistert!

Auch wenn man nicht viel vom Alltag der Fire Fighter erfährt, weil sich die Geschichte sehr auf ihre beiden Helden konzentriert, so macht sie doch unglaublich viel Spaß. Mila und Evan sind authentisch und glaubwürdig, der berufliche Hintergrund passt absolut zu ihnen. Beide sind bereits Anfang dreißig und haben so einige Beziehungen hinter sich. Im Grunde wissen sie, was sie wollen, sie sind sich nur nicht sicher, ob sie es in einander finden können. Mila fasst es an einer Stelle so gut zusammen, dass man es nicht besser ausdrücken könnte: „Eine hübsche Hülle ist nicht wichtig, wie ein hübsches Inneres.“ Mir gefällt, wie es der Autorin schon nach wenigen Seiten gelingt, den Charakteren Tiefe und Charakter zu verleihen. Beide haben ihre Stärken, aber auch ihre Schwächen und eine gewisse Verletzlichkeit, die sie umso lebendiger und glaubwürdiger macht.

Die Flammen, die Evan ja eigentlich von Berufswegen bekämpfen müssten, lodern hoch zwischen ihm und Mila. Als Leser kann man vergnügt verfolgen, wie sich die beiden heißen Spielchen hingeben. Weil die beiden so sympathisch sind, spürt man die tiefen Gefühle bei den expliziten Szenen.

Mein Fazit: Der erste Band der „Hot Heroes“ hat mir den Abend versüßt. Oder sollte ich sagen: Mein Herz entflammt? Ich fand Mila und Evan jedenfalls klasse! Deshalb bekommen die beiden heiße 5 Punkte. Ich kann nur wärmstens empfehlen, ihre Story zu lesen …

Ich freue mich jedenfalls jetzt schon darauf, dass es bereits im Februar mit Jayden in „Stranded“ einen weiteren heißen Helden geben wird.
Auch der dritte Teil der Serie um den Ex - SEAL Ray hört sich für mich vielversprechend an. Er erscheint im März.
Für Papierjunkies: Für den Herbst ist wohl ein Print mit allen drei Storys in einem Band geplant.

Haben wollen?
 Hier kann man die Bücher von Inka Loreen Minden kaufen:
- "Hot Heroes - Burning" (Evan + Mila)
- "Hot Heroes - Stranded" (Jayden + Ranja, erscheint am 07.02.17)
- "Hot Heroes - Captured" (Ray + Lana, erscheint am 07.03.17)

Autorenseite: Inka Loreen Minden
Bildquelle: amazon

Kommentare:

  1. Mann/Frau Geschichten lese ich ja eigentlich nicht, aber die hier hören sich so vielversprechend an, dass ich vielleicht doch mal einen Blick reinwerfe und sehe, ob mich auch dieses Genre überzeugen kann.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gabi!
    ;)
    Mir hat die Story jedenfalls gefallen! Ich kann sie also nur empfehlen.
    GLG Ulla

    AntwortenLöschen