Mittwoch, 5. Juli 2017

"Timing 1 - Vom richtigen Zeitpunkt" von Mary Calmes

Hübsche Jungs und heiße Cowboys

Stefan würde für seine beste Freundin alles tun, auch die “Ehrenjungfer” an ihrer Hochzeit geben. Leider bedeutete dies aber, dass er wieder auf ihren immer schlecht gelaunten und unfreundlichen Bruder Rand trifft, mit dem er jedes Mal aneinander gerät. Wenn Rand nur nicht so verdammt gut aussehen würde …
Diesmal ist Rand irgendwie anders. Stef traut seiner Freundlichkeit zunächst nicht, doch er kann Rand auch nicht widerstehen. Zu lange schon träumt er von dem gutaussehenden Cowboy. Und diese Träume sind weder Alpträume noch jugendfrei!

Mary Calmes hat mit „Timing – Vom richtigen Zeitpunkt“ eine schon fast aberwitzige Mischung aus Romanze und Coming Out-Story geschaffen, die mich ein wenig an eine der alten Screwball-Komödien erinnert. Stefan und Rand könnten nicht unterschiedlicher sein und fühlen sich vielleicht gerade deswegen so zu einander hingezogen.

Dabei ist Stefan der Liebenswerte, Kommunikative, der allerdings sehr genau weiß was er will und es sich auch nimmt. Sein gutes Aussehen nutzt er übrigens geradezu schamlos aus. Stefan musste sehr früh auf eigenen Beinen stehen und hatte wirklich niemanden - auch keine Familie - an seiner Seite, bis er in Charlotte eine Seelenverwandte gefunden hat. Stef muss man einfach mögen, weil er bedingungslos für seine Freunde da ist und obendrein immer versucht, allen in seiner Umgebung eine gute Zeit zu verschaffen. Eines allerdings hält er zurück: Sein Herz hütet er mehr als sorgfältig, weil er tief drinnen immer Angst hat, verlassen zu werden. Rand gegenüber ist Stef allerdings wehrlos …

Auch Rand musste sehr früh erwachsen werden: Seit dem plötzlichen Tod seines Vaters lastet die Verantwortung für die Ranch der Familie auf seinen Schultern. Dazu kommt ein hoher Erwartungsdruck. Er erfüllt seine Pflichten, schafft es, die Ranch wieder rentabel zu machen, ist fest in seiner Heimat, auf seinem Land verwurzelt, aber eines ist er nicht: glücklich.

Rand braucht sehr lange, um sich einzugestehen, dass er auch ein Anrecht auf privates Glück hat und dies nur zusammen mit Stef finden wird, den er schon lange heimlich liebt.

Die Hochzeit von Charlotte holt beide Männer aus ihrem Alltagstrott und zwingt sie dazu, sich in einer ungewohnten Situation zu treffen und sich irgendwie miteinander zu arrangieren. Wahrscheinlich ahnt nicht einmal „Char“ selbst, mit welchem Ergebnis …

Der Leser darf sich jedenfalls auf heiße Wortgefechte und noch heißere … Spielchen freuen. Mary Calmes nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn sie schildert, was Stef und Rand sich wünschen. Und sie scheut sich auch nicht, genau zu erzählen, wie die Jungs ihre Wünsche in die Tat umsetzen. Die Spielchen zwischen den beiden sind wirklich explosiv und der Funke springt auch auf den Leser über.

Trotzdem bin ich ein wenig zwiegespalten, was „Timing“ angeht. Einerseits liebe ich Storys, die auf dem Land spielen. Wenn dann noch ein sexy Cowboy vorkommt … Immer her damit!!! Das TamTam um die Hochzeit kann ich dagegen nur schwer bis gar nicht nachvollziehen. (Eine Hochzeitsprobe und ein Probeessen mit über einhundert Personen? Echt jetzt???) Am Ende geht es mir wie Stef: Ich bin froh, als das Fest endlich vorbei ist.

Stefan lernt man übrigens sehr gut kennen, weil die Story aus seiner Sicht erzählt wird. Rand dagegen bleibt ein wenig undurchschaubar. Ich hatte den Eindruck, Stef ist zu glücklich, um zu hinterfragen, warum Rand nach zehn Jahren endlich seine wahren Gefühle für ihn zulässt, statt ihn weiterhin zu ärgern. Rand ist der „Ganz-oder-Gar-nicht“-Typ, das wird in der Story sehr deutlich. Weshalb er an Charlottes Hochzeit mit Stef von 0 auf 100 geht, ist mir nicht ganz klar geworden. Das Ergebnis ist allerdings eine temporeiche und witzige Story, die sogar noch einen kleinen Krimi-Plot enthält. Der kommt einem fast ein wenig überflüssig vor, bereitet aber sozusagen den Boden für die Ereignisse in den folgenden Bänden der Reihe …

Mein Fazit: Da ich 
Timing – Vom richtigen Zeitpunkt trotz meiner Hochzeitsphobie nicht aus der Hand legen konnte, sondern in einem Zug durchgelesen und mich dabei gut amüsiert habe, muss ich wohl gestehen, dass es mir sehr gut gefallen hat. Dafür gibt es 5 Punkte und eine Leseempfehlung.

Weiter geht es mit Rand und Stef in „Timing – Nach Sonnenuntergang“. Dort werden von Stef einige alte Familiengeheimnisse der Holloways aufgedeckt. In den nächsten Wochen erscheint dann „Wenn der Staub sich legt“. Das Buch erzählt die Geschichte von Rands Cousin Glenn.

 

Haben wollen? 

 Hier kann man die Timing-Serie von Mary Calmes kaufen: 

- Timing – Vom richtigen Zeitpunkt“ (Band 1, Rand & Stef)
- Timing – Nach Sonnenuntergang“ (Band 2, Rand & Stef)
Wenn der Staub sich legt“ (Band 3, Glenn & Mac)

Bildquelle: Dreamspinner


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen