Mittwoch, 16. November 2016

"Die richtigen Worte" von Lane Hayes

Die richtigen Worte …
… sind nicht immer einfach zu finden.

Luke braucht dringend einen Neuanfang, privat wie beruflich. Vermischen möchte er das eigentlich nicht, aber als er seinen potentiellen Auftraggeber kennenlernt, ist es rasch um ihn geschehen.
Michael braucht dringend eine Ablenkung. Privat und beruflich läuft es gerade gar nicht gut. Auch er möchte das eigentlich auf keinen Fall vermischen und hat gute Gründe dafür. Aber als er den süßen Innenarchitekten sieht, ist es um ihn geschehen.

Nach „
Die Wahrheit, die ich meine ...“ von Lane Hayes war ich wirklich begeistert und habe mich sofort auf „Die richtigen Worte“ gestürzt. Leider hat mich dieses Buch nicht ganz so überzeugt, ohne dass ich den Finger genau darauf legen kann, woran das gelegen hat.

Eigentlich sind Luke und Michael sympathische Charaktere, die man gernhaben und deren Schicksal einem nahegehen sollte. Statt aber voller Spannung zu verfolgen ob und wie sich die beiden zusammenraufen, konnte ich das Buch immer wieder zur Seite legen. Vielleicht liegt es daran, dass beide am Anfang nicht nur voreinander, sondern auch vor dem Leser Geheimnisse hüten und man deshalb nicht immer nachvollziehen kann, was sie gerade antreibt.

Michael ist nicht geoutet und will auch eigentlich im Schrank bleiben. Ihn konnte ich noch eher verstehen und fand es entsprechend anstrengend, dass er sich dauernd vor Luke rechtfertigen musste. Luke, der im Grunde auch in schwierigen Situationen von seiner Familie und seinen Freunden immer nur Unterstützung erfahren hat, zeigt recht wenig Verständnis für Michaels Entscheidungen und seine Ängste. Das hat nicht gerade dazu beigetragen, seine Gefühle für Michael glaubhaft zu machen. Manche der Verwicklungen, in die sich die beiden verstricken bzw. in die sie verstrickt werden, waren für mich … nicht wirklich glaubhaft. Das Ende passt dann wieder zu einer richtigen Romanze und ist fast ein wenig zuckrig.

Mein Fazit: Mh. Obwohl ich mich auf
Die richtigen Worte“ gefreut habe, reicht es diesmal nicht zu „Gefällt mir“. Ich bleibe bei „Nicht schlecht“ und damit 3 Punkten kleben. Ob ich die Serie, die im Englischen bisher drei Teile hat, weiter verfolgen werde, weiß ich im Moment noch nicht.

Haben wollen?
 Hier kann man die Bücher von Lane Hayes kaufen: 
- "Die richtigen Worte"
- "Die Wahrheit, die ich meine ..." -> hier geht's zu meiner Rezi: *klick*

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen