Samstag, 14. September 2019

"Heilung (The Protectors Band 2)" von Sloane Kennedy

Erlösung

Ronan ist eigentlich ein Arzt, ein Heiler (Insofern passt der deutsche Titel "Heilung" in mehrfacher Hinsicht!). Aber ein traumatisches Erlebnis kostet ihn das Leben seines Geliebten und sein Vertrauen in die Gerechtigkeit. Mit seinem Erbe baut Ronan eine geheime Organisation auf. Unerbittlich jagt er mit seinen Männern Verbrecher, die durch die Lücken des Gesetzes geschlüpft sind. Seine Männer, „The Protectors“ sind Richter und Henker, um zukünftige Opfer zu verhindern …
Seth hat seine gesamte Familie verloren. Nun Ronan, der Verlobte seines toten Bruders ist ihm geblieben. Doch der hält ihn auf Abstand und sieht immer noch den kleinen Jungen in ihm. Ist Seth stark genug, die Mauern um Ronans Herz einzureißen? Und kann er damit leben, was der Mann, den er immer bewundert hat, nun Leben nimmt, statt sie zu retten? Werden die beiden für einander die Erlösung sein, die sie verdient haben?

Mit „Heilung“, liegt nun endlich auch der zweite Teil der Serie „The Protectors“ von Sloane Kennedy auf Deutsch vor. Man erfährt man mehr über den undurchsichtigen Ronan und seine geheime Organisation, die man ja schon in „Absolution“ kennengelernt hat. Klasse fand ich, dass Jonas, Cole und Mace kleine Auftritte als Nebencharaktere hatten.

Das Buch selbst ist ziemlich schwere Kost weil beide Helden in ihrer Vergangenheit so schwer verletzt worden sind, dass sie kaum damit leben können. Beide kämpfen vor allen mit den seelischen Auswirkungen und fühlen sich schuldig für Dinge, die nicht in ihrer Hand liegen.

Wie sehr oft bei Sloane Kennedy wird schnell klar, dass Stärke nichts mit körperlicher Kraft zu tun hat. Obwohl Ronan älter, muskulöser und ein tödlicher Kämpfer ist, hat es Seth schon geschafft, aus eigener Kraft einige Schritte in die richtige Richtung zu machen, um seine Traumata zu überwinden. Dass er trotzdem Schutz braucht, ist der Rahmenhandlung geschuldet, die ich dieses Mal ein wenig … naja … an den Haaren herbeigezogen fand. Während es eigentlich noch plausibel erscheint, warum Seth bedroht wird, ist die Art und Weise eher unverständlich.

Wie Ronan zu seinem Erbe gekommen ist, halte ich für fast unmöglich. Schade ist auch, dass man fast nichts aus seiner Vergangenheit vor seiner Beziehung zu Seth Bruder erfährt. Damit hätte sich dann vielleicht eher erschlossen,warum er oft sehr, sehr merkwürdig reagiert. Nicht nur Seth kann meist nicht nachvollziehen, warum sich Ronan immer wieder komplett zurückzieht. (Mir liegt auf der Zunge zu sagen: „Wie ein schmollender Teenie …“). Das scheint nicht ganz zu dem knallharten Mann zu passen, zu dem er geworden ist.

Fazit: Weil Ronan sich bis zum Ende nicht wirklich öffnet, springt der Funke bei "Heilung" auch nicht so hell funkelnd über wie sonst immer bei den heißen Bettspielen, die in den Büchern von Sloane Kennedy nicht fehlen dürfen.

Allerdings liegt meine Messlatte bei dieser Autorin auch sehr hoch, deshalb solide 4 Punkte und eine Leseempfehlung, die für die gesamte Serie gilt.

P.S.1: Ich kaufe zwar nicht nach Cover, aber diesmal kann ich es mir nicht verkneifen: Das der Originalausgabe ist einfach sinnlicher ...

P.S. 2: Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band, in dem es um Ronans Mentor Hawke und den junge Tate geht. Außerdem lernt man dort den kleinen Matty kennen, der wirklich ein Held ist und außerdem ein goldenes Herz hat.

Ich liebe diese Story!

Haben wollen?

 Hier kann man die Bücher von Sloane Kennedy kaufen: 

- "Absolution (The Protectors 1)" (Jonas, Mace & Cole)
- "Heilung (The Protectors 2)" (Ronan und Seth)

Schon auf Deutsch erschienen ist die "Finding"-Serie
- "Ein Zuhause finden“ 
- "Vertrauen finden"
- "Frieden finden"
- "Vergebung finden"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen