Montag, 19. September 2016

"Orlandos Herz - Teil 2" von Norma Banzi

Tanz am Abgrund

Achtung! 
Diese Rezi enthält Spoiler zu „Orlandos Herz – Teil 1“. Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat und sich die Spannung nicht verderben will, sollte nicht weiterlesen!!! Die beiden Bücher bauen aufeinander auf und sollten in der richtigen Reihenfolge gelesen werden. (*grins* Sie sollten auf jeden Fall gelesen werde!) Ich gebe eine Leseempfehlung für die gesamte Serie und für dieses Buch im Besonderen. Natürlich mal wieder 5 Punkte. 

Von heißen Kerle, die der sexy Anwalt Vincent Gable um sich schart, bekomme ich einfach nicht genug!!!

Wieso ich mal wieder so begeistert bin, kann man im Folgenden lesen:

***

Ab hier SPOILER zu Teil 1 enthalten:

Orlando ist am Boden zerstört. Die Liebe seines Lebens, sein Herz, ist nicht mehr seines. Mike hat den dramatischen Angriff zwar überlebt, kann sich aber an seine Vergangenheit nicht erinnern und ist zutiefst erschrocken von den Dingen, die er über sich erfährt. Er kann sich weder mit dem Gedanken anfreunden, dass er ein Krieger war, noch damit, Sex mit mehr als einer Person gehabt zu haben.

Während Mike, der sich nun Marius nennt, versucht sich ein neues Leben in New York aufzubauen, kämpft Orlando mit seinen Dämonen. Nicht einmal die Liebe zu Vince, Marc und Marina vermag ihn zu trösten, alleine sein kleiner Sohn hält ihn davon ab, sich ganz in seiner Rache zu verlieren. Unfähig, seine Wut auf die Welt zu bezähmen, nimmt er das Angebot eines alten Bekannten an, für ihn zu arbeiten. Allerdings ist ihm und allen die ihn kennen klar, dass Orlando nicht nur den Bibliothekar für den ehemaligen Mafioso Dimitri gibt. Beweisen kann man natürlich nichts. Wenn Orlando tötet, dann ohne Spuren, die man zu ihm zurückverfolgen könnte …

Wie sich allerdings herausstellt, ist zwar Marius Erinnerung zerstört, sein Verstand rät ihm, sich so weit wie möglich von Orlando fern zu halten, seine Gefühle für seinen Geliebten sind aber nicht wirklich tot. Orlando wird ihm niemals gleichgültig sein.

Marius macht einen Schritt auf Orlando zu, doch sie haben sich sehr weit voneinander entfernt und tanzen gefährlich nahe am Abgrund …

Schon „Orlandos Herz – Teil 1“ hat mich beinahe verrückt gemacht. Ich muss gestehen, mit dem zweiten Teil war es nicht anders! Orlando und Mike, die beiden Männer, die sich auf den ersten Blick in einander verliebt haben und die niemals, selbst unter Todesgefahr, voneinander lassen konnten, sollten jetzt für immer getrennt sein? Ich habe mit Orlando gelitten wie ein Tier, um ihn gebangt und mit ihm gehofft. Aber auch Mike aka Marius hat schwer zu kämpfen, das spürt man deutlich. Es ist unheimlich berührend, wenn er sich immer wieder fragen muss, wer er eigentlich ist. Man kann gut nachvollziehen, wie schwierig es sein muss, wenn man sich an nichts erinnert und nicht nur ein Mensch, sondern gleich eine ganze Gruppe von sich behauptet: Wir lieben dich! Du bist unser!

Marius sucht einen Weg, der zu ihm passt. Der ist nicht immer geradlinig und verletzt mehr als einmal seine Liebsten, die eigentlich einfach nur ihren Mike wieder haben wollen. Es dauert eine Weile, bis Marius, aber auch seine Wahlfamilie es schaffen, mit seiner neuen Persönlichkeit umzugehen.

Ob und wie Orlando und er wieder zusammenfinden – das ist herzergreifend, manchmal knallhart und immer unheimlich erotisch.

Natürlich geht es bei Norma Banzi niemals nur um ein Paar. Die Männer und Frauen in der Popstar-Serie sind nicht mit dem Körper treu, sondern mit dem Herzen. Dort ist allerdings viel Platz, was für kochend heiße Szenen in den unterschiedlichsten Konstellationen sorgt.

Wie immer mag ich die Szenen mit Vincent ganz besonders gerne, dessen starke Persönlichkeit und Sexappeal selbst durch die Seiten eines Buches problemlos zum Vorschein kommen. Mit Dimitri wird hier ein anderer, sehr dominanter Mann vorgestellt. Dimitri ist vielleicht der einzige andere Mann, den Orlando „seinen Alpha“ nennen würde. Ich bin gespannt, welche Rolle der Russe in Zukunft spielen wird.

Fazit: Zweifellos ist „Orlandos Herz – Teil 2“ ein erotischer Roman. Es gibt mehr als eine Szene, die das beweist. Es ist aber auch die unheimlich berührende Geschichte zweier Männer, der nach einem tragischen Ereignis verzweifelt um ihr Glück kämpfen.

Von mir bekommt das Buch mindestens 5 Punkte und eine begeisterte Leseempfehlung. Allerdings gerade bei dieser Geschichte in die Serie einzusteigen, wird extrem schwierig sein. Die Story baut auf den vorhergehenden Bänden auf. Man sollte diese deshalb zuerst gelesen haben. Man sollte sie aber auf jeden Fall lesen, weil man sich sonst wirklich etwas entgehen lässt.

P.S.: Wie immer, wenn ich etwas von Vince, Orlando und Co. Gelesen habe, lassen sie mich eine Weile nicht los und ich vergnüge mich mit Re-Reads. Dabei sind mir dieses Mal zwei Dinge eingefallen: Hinweise auf Marius Deko-Leidenschaft gibt es tatsächlich schon sehr früh. Auch Mike hatte unheimlichen Spaß daran, eine Wohnung bzw. ein Zimmer schlüssig einzurichten. Seiner damaligen Persönlichkeit entsprechend, lebte er dieses Hobby aber sehr zurückhaltend aus.

Eine der ersten Geschichten, die ich von Norma Banzi gelesen habe, war „Zwei Hochzeiten an Thanksgiving“. Mir ist bis heute nie aufgefallen, dass es dort ein Hochhaus namens „Kostja-Tower“ gibt. Ein Schelm wer böses dabei denkt …
Mal sehen, was wir von dem Russen sonst noch so alles lesen werden. ;)


Haben wollen?
 Hier kann man die Popstar-Reihe  von Norma Banzi kaufen:
Der Popstar und sein Anwalt" (Teil 1, Neuauflage!)
Wir halten dich, Bruder!“ (Teil 2)
Orlandos Herz – Teil 1 (Teil 5)
Orlandos Herz – Teil 2 (Teil 6)

Kleiner Lesetipp: "Zwei Hochzeiten an Thanksgiving" (Sidestory)
Hier geht es zu meiner Rezi: *klick*

Tough SEALs in Love:
   (James und Sam,Teil 1) 
Sonne, Strand, Cocktails und zwei knallharte SEALs (Mike und Orlando, Teil 2)
Verabredung am Bootshaus" (Chris und Dylan, Teil 3)
Konsequenzen (Richy und Tyler, Teil 4)
Two Snipers" (Mike und Orlando, Teil 5 - der aber den Beginn der Beziehung schildert und damit eigentlich ein Prequel ist)

Link zur Homepage: Norma Banzi 


Bildquelle: amazon


Kommentare:

  1. Ulla bring mich doch nicht so in Versuchung!
    Doch der Kostja Tower ist mir schon mal über den Weg gelaufen ich habe da extra noch mal nachgelesen.
    Bin mir sogar recht sicher schon vorher darüber gestolpert zu sein ...

    LG Allerleihrau

    AntwortenLöschen
  2. Hi Allerleihrau!
    Ich finde "Orlandos Herz" wirklich toll. Nach dem ersten Teil war ich am Boden zerstört (Und ich merke selber gerade, wie bescheuert sich das anhört, aber ich bin halt bekennender Serien-Junkie ...). Ich konnte den zweiten Teil kaum erwarten. Der ist in Teilen noch härter als der erste, aber ich möchte es nicht missen ihn gelesen zu haben.
    Ich bin echt jetzt schon wieder gespannt, wie es weiter geht.

    GLG Ulla
    P.S.: Es gibt Versuchungen, den sollte man einfach nachgeben. Das Leben macht damit soooo viel mehr Spaß!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, bin nun durch, fand ihn aber nicht wirklich härter, zumindest sind hier die lustigen Sachen hängen geblieben ich sag nur Pumaschaf *lol*
    Ich habe deutlich schlechtere Erinnerungen an Teil 1 auch "wir halten dich "mag ich deshalb also wegen der negativen Sachen nicht noch mal lesen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Allerleirau!
    Ich gebe dir recht damit, dass auch der erste Teil wirklich dunkle Seiten hat. Den Angriff auf Mike fand ich total schockierend, weil er so unerwartet kam. Orlandos Rache ist auch nicht gerade etwas für zarte Gemüter ...
    Toll fand und finde ich allerdings die Storyline um die Mason. Ich hoffe, das der irgendwann einmal eine eigene Geschichte bekommt.

    "Wir halten dich Bruder" lese ich immer noch gerne. Ich finde es zwar immer noch unheimlich traurig, dass Jamie stribt, der irgendwie mein heimlicher Liebling war.
    Auf der anderen Seite fasziniert es mich, dass Norma Banzi den Mut hat, so was in einem Buch zu machen. Manche Romanzen - und das ist keine Abwertung, hin und wieder lese ich das sehr gerne - scheinen in einer rosaroten Blase zu passieren. Bei dieser Serie habe ich dagegen dass Gefühl immer wieder einen Blick auf echtes Leben zu werfen.
    Wenn ich ein neues (oder eines der alten) Bücher aufschlage, ist das wie bei einem Familientreffen. Man bekommt Neuigkeiten oder alter Geschichten erzählt. Nicht alle davon sind gut. Liebe, Leben und Tod gehören zum Leben jeder Familie dazu.
    Sorry, wenn ich "labere" ich unterhalte mich unheimlich gerne über Bücher.

    GLG und einen schönen Abend
    Ulla

    AntwortenLöschen